Sonntagsgericht: Spargelsuppe mit koreanischen Reisbällchen

Spargelcremesuppe mit Bärlauch-Öl und ReisbällchenDiesen Sonntag haben Su und ich uns getroffen um mal wieder gemeinsam zu kochen und über neue Rezeptideen und neue Artikel zu reden. In Zukunft werden wir öfter Gerichte kochen, in denen unseren familiären Wurzeln miteinander kombiniert werden. Es wird also ab sofort öfter Gerichte mit deutschem und koreanischen Einschlag geben. Gerne nennt man so was dann natürlich auch Fusion-Küche, da die besten Tricks und Zutaten der jeweiligen Landesküchen miteinander kombiniert werden. Ihr dürft also auf weitere leckere deutsch-koreanische Rezepte gespannt sein.

Diesen Sonntag haben wir uns erneut für Spargel entschieden, da es endlich den deutschen weißen Spargel zu kaufen gibt und man von Spargel nie genug bekommen kann. Unserer kommt aus Beelitz, der Spargelhochburg für Berlin und Brandenburg. Zur klassischen deutschen Spargelsuppe servieren wir koreanische Reisbällchen, die man sonst natürlich ein bisschen anders würzt und auch anders isst. Aber wir dachten, dass Sesam und Spargel, sowie Reis und Sahne doch hervorragend zusammen passen. Dazu kommt etwas Würze und Farbe durch die Wakame-Algen und das leicht scharfe Bärlauch-Öl.

Das Gericht ist super als Hauptspeise für zwei Personen und eignet sich aber auch als Vorspeise für vier Personen bei einem leckeren leichten Frühlingsmenü. Wir wünschen gutes Nachkochen und einen tollen Frühling.

Spargelsuppe mit koreanischen Reisbällchen

Die Zutaten

(ergibt Suppe für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Personen als Vorspeise)
  • 450 g deutschen weißen Spargel aus der Region
  • 1 weiße Zwiebel
  • 125 g Rundkorn- bzw. Sushi-Reis
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • etwa 40 g weißen Sesam
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 EL Sesamöl
  • 4 EL Olivenöl
  • reichlich Reisöl zum Frittieren
  • 1 EL Instant-Wakame-Algen
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Speisestärke
  • etwas Butterschmalz oder anderes Bratfett
  • Salz, weißer & schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frische Muskatnuss

Die Zutaten

Die Zubereitung (etwa 40 Minuten)

1. Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargelstangen in etwa 3 bis 4 cm große Stücke teilen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Einen Topf mit etwas Butterschmalz erhitzen und darin die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Den Spargel dazu geben und mit Wasser aufgießen. 1 TL Salz und 1 TL Zucker zum Wasser geben und den Spargel gar kochen.

2. In einem weiteren kleinen Topf Reis mit der doppelten Menge leicht gesalzenen Wassers aufsetzen und gar kochen bei schwacher Hitze. Das dauert etwa 20 Minuten. Immer wieder umrühren, damit er nicht anbrennt.

3. Während man wartet das Bärlauchöl zubereiten. Dazu den Bärlauch waschen und trocken schütteln. In einem Mixer oder einer Küchenmaschine den Bärlauch fein hacken. Etwa 1 EL Sesamöl und 4 EL Olivenöl dazu gießen. Alles mit Salz und schwarzem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Eventuell etwas Öl hinzufügen.

3. In der Zwischenzeit die Instant-Algen in etwas warmem Wasser für ca. 2 Minuten ziehen und quellen lassen. Abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Sobald der Reis die gesamte Flüssigkeit komplett aufgesogen hat in einer kleinen Schüssel Reis und Algen vermischen. Reismasse zu 12 kleinen Bällchen formen. In eine weitere kleine Schüssel den Sesam geben und die Bällchen dort in Sesam wenden bis sie rundherum von Sesam ummantelt sind. Beiseite stellen.

4. Sobald der Spargel gar ist, diesen abgießen und das Wasser dabei aber auffangen. Im Topf etwa 1 großen EL Butter bei schwacher Hitze goldgelb zerlassen. Die Butter darf nicht braun werden. Speisestärke dazu geben und alles miteinander vermengen. 250 ml Gemüsebrühe angießen und alles gut verrühren. 350 ml Spargelwasser und die Spargelstücke bis auf die Spargelspitzen dazu geben. Alles erneut für etwa 7 Minuten aufkochen und andicken lassen. Mit einem Stabmixer die Spargelsuppe pürieren. Sahne angießen und alles gut verrühren. Weitere 5 Minuten köcheln lassen bis eine cremige Suppe entsteht. Anschließend mit weißem Pfeffer, Salz, Zucker und etwas Muskatnuss abschmecken.

5. Einen kleinen Topf mit ordentlich viel Reisöl erhitzen. Das Öl muss für das Frittieren sehr heiß sein, also aufpassen. Dann die Bällchen nacheinander in das heiße Öl geben und für etwa 2 bis 3 Minuten frittieren. Auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

6. Auf Suppentellern die Bällchen anrichten, Suppe angießen und mit Spargelspitzen und Bärlauchöl garniert serviert.

Guten Appetit!

Spargel gar kochen
Spargel gar kochen
Reis weich kochen bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist
Reis weich kochen bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist
Reis mit Algen vermengen und Bällchen formen
Reis mit Algen vermengen und Bällchen formen
Die Bällchen frittieren
Die Bällchen frittieren
Auf einem Teller Bällchen anrichten
Auf einem Teller Bällchen anrichten
Suppe angießen und mit Spargelspitzen und Bärlauch-Öl garnieren
Suppe angießen und mit Spargelspitzen und Bärlauch-Öl garnieren
Spargelsuppe mit koreanischen Reisbällchen und Bärlauch-Öl
Spargelsuppe mit koreanischen Reisbällchen und Bärlauch-Öl

2 Comments

  1. Pingback: Sonntagsgericht: Knackiger Frühlingssalat mit Erdbeeren

  2. Pingback: Kochen mit Reisöl – was ihr darüber wissen solltet - Fraeuleinchen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.