Matzah Brei
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Autor: Rebecca Hoffmann
Zutaten
  • 3 Fladen Matzen (Roggen) (jüdische Brotfladen, gibt es in jüdischen Supermärkten)
  • 4 Eier
  • 60-80 ml Pflanzenmilch (oder andere Milch)
  • 1 EL Olivenöl (oder Butter)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
Anleitungen
  1. Die Matzen in Stücke brechen. Nicht zu fein. Anschließend in eine Schüssel geben und die Milch hinzufügen. So lange einweichen bis die Matze aufgeweicht, aber noch nicht matschig sind. 

  2. Eier mit Salz und Pfeffer in einer anderen Schüssel vermengen. 

  3. Eine Pfanne erhitzen. Das Olivenöl hinzugeben und bei mittlerer Hitze die eingeweichten Matzestücke anbraten bis sie leicht braun sind. Dann die Eimischung darüber geben und alles gut verrühren und das Ei stocken lassen. Nicht zu lange braten, es soll ja schön fluffig bleiben. 

  4. Den Matzah Brei auf zwei Teller verteilen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Dazu kann man auch Schmand reichen. Am besten sofort servieren, bevor es kalt wird. 

  5. Tipp: Daliah und Dinah von twohungrysistersontour essen es immer herzhaft, aber auch als süße Variante ist dieses Gericht bekannt. Dann mit Honig und Marmelade servieren und Salz und Pfeffer natürlich weglassen.