Persischer Reis mit Safran und Berberitzen

Janina und Su

Heute gibt es wieder etwas zum Zuschauen. Wir haben wieder gemeinsam mit Janina gekocht und das Ganze für euch zum Nachkochen mitgefilmt.

Wir sind große Fans von persischer Küche. Vor einiger Zeit hatten wir euch bereits eine Hähnchen-Reis-Pfanne vorgestellt. Dieses Mal gibt es ein sehr klassisches persisches Gericht: Persischer Reis mit Safran und Berberitzen und Jogurt-Sauce. Es ist ganz einfach in der Zubereitung und super lecker. Man kann es sowohl als vollwertiges Gericht servieren oder auch als Beilage zu einem Fleisch- oder Gemüsegericht. Viel Spaß beim Zugucken und Nachkochen!

Die Zutaten für 4 Portionen:

Für den Reis:

  • 250g Basmati-Reis
  • 2 EL Butter
  • Ca. 10 Safran-Fäden
  • Berberitzen
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Jogurt-Sauce:

  • 250g Griechischer Jogurt
  • ½ Gurke
  • ½ Bund Minze
  • 1 TL Dillspitzen (frisch oder getrocknet)
  • 1 EL Rosinen

Die Zubereitung:

1. Den Reis waschen und mit einer Tasse in einen Topf füllen und dabei die Tassen zählen (z.B. 2 Tassen).

2. Das Anderthalbfache an Wasser (z.B. 3 Tassen), etwas Salz und 1 EL Butter dazu geben und aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze für ca. 10 Minuten weiter ziehen lassen, bis das Wasser verkocht ist und der Reis weich (bissfest) ist.

3. Die Berberitzen in einer Schale mit Wasser einweichen.

4. Die Safranfäden in einem Mörser zu einem Pulver zerreiben und auch in einer Schale mit etwa 2 EL Wasser auflösen.

5. Die Gurke entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Minze klein hacken.

6. Den Jogurt in eine Schale geben und mit den Gurken-Würfeln, Minze, Rosinen und Dillspitzen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Wenn der Reis fertig gekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und ein Küchentuch zwischen den Deckel und den Topf legen und noch ein wenig ziehen lassen.

8. Die Berberitzen abgießen.  Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, die Berberitzen dazu geben und etwas anbraten. Den Zucker dazu geben und die Berberitzen etwas karamellisieren. Aber nicht zu lange, damit die Berberitzen nicht verbrennen (das geht recht schnell).

9. Den Reis auf einem Teller anrichten, die Berberitzen darauf geben, den Safran darüber gießen und die Jogurt-Sauce dazu reichen.

Guten Appetit!

2 Comments

  1. superlecker – mit Safran und Berberitzen direkt vom Basar in Isfahan

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*