Sonntagsgericht: Coffee-Cheesecake

CoffeeCheesecake4

GESPONSERTER ARTIKEL: Zum heutigen Ostersonntag gibt es ein ganz besonderes Rezept. Es stammt nicht von uns, sondern aus der Kitchen Stories App: Coffee-Cheesecake. Wenn man an Kaffeesüßspeisen denkt, kommt einem ganz schnell das irische Getränk Baileys in den Kopf. Von dem ist in diesem Coffee-Cheesecake auch nicht zu wenig drin. Aber an den Ostertagen darf man ja ruhig mal auch tagsüber schon ein bisschen beschwipst sein.

Wie viele Frucht-Cheesecakes auf Frischkäse-Basis wird auch dieser Cheesecake nicht gebacken, sondern erhält die richtige Konsistenz durch das Auskühlen im Kühlschrank. Da wie erwähnt, jede Menge Baileys und auch Kaffee in dem Rezept verarbeitet ist, ist der Kuchen nichts für Leute, die keinen Kaffee mögen (wie Rebecca) oder die auf Alkohol verzichten. Für alle anderen ist er aber wirklich köstlich und eignet sich wunderbar für einen Osterbrunch.

CoffeeCheesecake7

Die Zutaten (für etwa 12 Stücke)

  • 300 g Jogurt
  • 500 g Frischkäse
  • 30 g brauner Zucker
  • 200 ml Baileys
  • 7 Blätter Gelatine
  • 150 ml Wasser
  • 250 g Schoko-Cookies
  • 40 g Butter
  • 90 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 2 TL Espressopulver
  • 80 ml Sahne
  • 2 EL Agavendicksaft

Materialien:

  • Gefrierbeutel oder Backpapier
  • Nudelholz oder Suppenkelle
  • runde Backform

CoffeeCheesecake6

Die Zubereitung  (etwa 40 Min. Zubereitung, 3 Stunden Ruhezeit)

1. Die Cookies in einen Gefrierbeutel geben oder in Backpapier einwickeln und mit einem Nudelholz oder einer Suppenkelle durch rollen und schlagen zerbröseln.

CoffeeCheesecake5

2. Die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Zerbröselte Cookies in eine Schüssel geben und zerlassene Butter hinzugeben. Gut umrühren.

3. Die Gelatine in eine kleine Schüssel mit warmem Wasser geben und ca. 8-10 Minuten darin einweichen lassen.

4. Den Jogurt, Frischkäse und Baileys in einer großen Schüssel vermengen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen und anschließend mit dem Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gelatine-Zucker-Mischung zur Jogurt-Mischung in die Schüssel geben und gut vermengen.

5. Die Cookiebrösel in eine runde Backform geben und sorgfältig und fest andrücken, um den Kuchenboden damit zu formen. Jogurt-Frischkäse-Masse darauf geben und gut verteilen. Die Form vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftbläschen zu vermeiden. Ca. 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Cheesecake3

6. 90 g Schokolade fein hacken und in eine große Schüssel geben. Espressopulver, Sahne und Agavendicksaft bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen und anschließend über die gehackte Schokolade geben. Ca. 30 Sekunden warten und dann gut unterrühren.

7. Die Ganache auf den Kuchen geben und gleichmäßig verteilen.

8. Die restlichen 50 g Schokolade reiben und auf dem Kuchen zur Dekoration verteilen.

Guten Appetit und frohe Ostertage!

CoffeeCheesecake2

One Comment

  1. Sehr geile Idee dieses Rezept, wieder was gelernt =) das muss ich unbedingt mal ausprobieren…Auch sonst sehr ansprechend gestaltete Seite!
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust =) @ http://www.einfach-nachschlagen.de
    Liebe Grüße, Fred

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*