Lammlachse an Rotweinsauce

Lamm-Zutaten

Geburtstagsmenü

Letze Woche Montag hatte Mutter ihr 63. Jubiläum. Deswegen und auch um ein wenig karnevalistisches Treiben in der Heimat mit zu erleben, habe ich mich Freitag in den Zug gesetzt Richtung Düsseldorf. In Düsseldorf angekommen verging mir dann aber bei dem Anblick der taumelnden Sheriffs, Zebras und Karnevalsprinzen am Hauptbahnhof doch ein wenig die Lust auf das jecke Feiern. Umso mehr Zeit blieb mir dann aber, mich um das Geburtstagsmenü zu kümmern, das ich meiner Mutter versprochen hatte.

Ich hatte vor einiger Zeit ein tolles Rezept für Lammlachse entdeckt, das ich auch einmal für Freunde gekocht und alle sehr glücklich damit gemacht hatte. Nach dem Motto „never change a winning team“ dachte ich: „krame ich das doch nochmal raus“.

Und da meine Familie und ich auch dieses Mal wieder sehr begeistert von dem Rezept waren, möchte ich es mit euch teilen.

Das Rezept

Zutaten für 4 Personen: 

2 Schalotten
2 Möhren
3 EL Butter
300 ml Rotwein
750 ml Rinderfond
3-4 Nelken
1 Lorbeerblatt
1 Zimtstange
8 Pfefferkörner
1 EL Mehl
grobes Salz
Pfeffer
1 TL Johannisbeer-Konfitüre
4 x 150g Lammlachse (Lammfilet)

Lammlachse an Rotweinsauce
Lammlachse an Rotweinsauce
mit Süßkartoffelpüree und Bohnen in Speckmantel

Zubereitung

1.) Schalotten und Möhren schälen und jeweils 1 Möhre und Schalotte klein würfeln. Die zweite Möhre und Schalotte in größere Stücke schneiden. Eine Pfanne mit 1 EL Butter erhitzen, das gewürfelte Gemüse kurz darin glasig braten und zur Seite stellen.

2.) Die Pfanne nochmal mit 1 EL Butter erhitzen und restliche Gemüse kurz anbraten. Den Rotwein dazu geben und für 3 Minuten einkochen lassen. Den Fond dazu geben.

3.) Nelken, Lorbeerblatt, Zimtstange und Pfefferkörner hinzutun und alles bei hoher Temperatur ca. 10 Minuten einkochen lassen. Nicht zu lange, sodass noch genug Flüssigkeit vorhanden ist.

4.) Die Sauce einmal durchsieben und nur die Flüssigkeit wieder zurück in die Pfanne geben. Das Mehl unter  ständigem Rühren zur Sauce dazu geben. Aufpassen, dass sich keine Klümpchen bilden! 1 EL Butter hinzugeben und weiter verrühren. Die Sauce ca. 5 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

5.) Das angebratene gewürfelte Gemüse dazu geben, mit einer Prise Salz, Pfeffer und 1 EL Johannisbeerkonfitüre würzen und abschmecken.

6.) Den Ofen bei 150 Grad vorheizen.

7.) Die Lammlachse waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Danach mit grobem Salz einreiben.

8.) Ein wenig Öl in der Pfanne erhitzen. Das Fleisch bei hoher Temperatur von beiden Seiten scharf anbraten für ca. 4 Minuten.

9.) Das Fleisch mit Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln, und für 4-6 Minuten, je nach Garungsgrad, weiter garen lassen.

10.) Den heraus geflossenen Fleischsaft aus der Alufolie mit zur Sauce geben und umrühren.

11.) Die Lammlachse in jeweils 4-5 Teile schneiden und auf einem Teller anrichten. Die Sauce darüber geben und mit Beilagen servieren.

Ich habe dazu Süßkartoffelpüree und Bohnen in Speckmantel gereicht. Das hat wunderbar zusammen gepasst.

Das Rezept eignet sich sicher auch hervorragend für ein Osteressen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Rezept gefunden bei: Brigitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*