Schwarzer sticky Rice mit Mango

Unser Thai-Monat ist in vollem Gange und ich schwelge immer wieder in Erinnerungen an meine Thailandreisen vor einigen Jahren. Neben den traumhaften Stränden, den pittoresken Flüssen und verrückten Städten war es immer wieder das Essen, über das ich mich jeden Tag aufs Neue gefreut habe.

Ich erinnere mich, wie ich bei meinem ersten Thailandbesuch am letzten Tag vor meinem Abflug aus Bangkok den ganzen Tag am Siam Square aufgehalten habe, um meine Runden durch sämtliche Food Courts zu drehen und so viel zu essen, wie mein Magen zulassen würde. Natürlich durfte da auch eine Portion sticky Rice mit Mango zwischendurch nicht fehlen. Auf dem Platz umgeben von hohen Einkaufszentren gab es eine kleine Hütte, die nur sticky Rice und Kaffee auf ihrem Menü hatte und meine Gelüste für die typisch thailändische Süßspeise stillen sollte.

Süßer Reis? Süßer Reis!

Auf den ersten Blick mag es für den europäischen Geschmack vielleicht komisch klingen, Reis mit Mango zu kombinieren. Wenn man dann aber an Milchreis mit Sauerkirschen denkt, scheint die Reis-Frucht-Kombination doch nicht mehr ganz so fremd. Im Grunde könnte man es tatsächlich als die thailändische Sommer-Variante dessen sehen.

Natürlich ist es in Berlin nicht das gleiche, aber auch hier liebe ich es, am Ende eines Dinners beim Thai-Restaurant noch eine Portion sticky Rice mit Mango zu bestellen. Nicht selten wird dann eine Variante mit schwarzem Reis serviert. Aus der koreanischen Küche kenne ich auch viele Süßspeisen mit Reis bzw. mit schwarzem Reis. Was ich an der Version mit schwarzem Reis gerne mag, ist die etwas bissfestere Konsistenz und dass die Speisen weniger süß werden. Daher gibt es auch bei uns wenn man so will den „black sticky Rice“ mit Mango.

Easy Dessert, Frühstück oder Lunch

Wie Milchreis ist auch die thailändische Reisspeise im Handumdrehen gemacht und lässt sich an den heißen Sommertagen auch prima als Frühstück oder Lunch verspeisen.

Sticky Reis mit Mango

Gericht Dessert
Land & Region Thailand
Portionen 4 Personen
Autor Su Song

Zutaten

  • 200 g schwarzer Jasminreis
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 /2 TL Salz
  • 2 EL Palmzucker oder Agavendicksaft / Ahornsirup
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 reife Mango

Anleitungen

  • Den Reis nach Packungsanleitung bissfest garen.
  • In der Zwischenzeit die Kokosmilch mit dem Salz und Palmzucker in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  • Die Hälfte der Kokosmilch in ein Kännchen geben und zur Seite stellen.
  • Den gekochten Reis zur anderen Hälfte der Kokosmilch in den Topf geben und darin auf niedriger Flamme so lange kochen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat.
  • Die Mango schälen, die Hälften vom Kern schneiden und diese in dünne Scheiben schneiden.
  • Den sticky Rice in kleinen Schälchen portionieren und etwas kalt stellen.
  • Zum Servieren die übrige Kokosmilch auf dem sticky Rice verteilen und darüber die Mangoscheiben legen.
  • Zum Schluss die Kokosrapseln drüber streuen.

Tags: × ×

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.