Fraeuleinchen im Advents-Gespräch mit Senta-Sofia Delliponti

Senta-Sofia Delliponti

Senta-Sofia Delliponti ist Schauspielerin, Sängerin und auch eine sehr gute Freundin. Ihr Name wurde inspiriert durch die Schauspielerin Senta Berger und der Hauptstadt der Heimat ihrer Mutter, Bulgarien. Derzeit tourt sie als Oonagh durch Deutschland und begeistert ihre Fans mit ihrer fantasievollen Musik. Als Kind eines italienischen Pizzameisters und mit einem Koch als Bruder, spielte gutes Essen schon immer eine große Rolle in ihrem Leben. Wir haben Senta dazu befragt, wie sie sich auf ihren Touren ernährt und was Weihnachten dieses Jahr auf ihren Tisch kommen wird.

Unser Motto ist „Essen ist Lieben“. Was bedeutet Essen für dich?

Essen ist für mich Lebenselixier. Ich probiere gerne verschiedene Dinge aus und bin sehr kreativ in der Küche unterwegs.

Wer hat dich beim Thema Essen geprägt?

Meine Familie. Mein Vater besitzt eine Pizzeria und hat schon immer mit meinem Bruder und mir leidenschaftlich gerne gekocht. Mein Bruder ist mittlerweile auch Koch seit einigen Jahren.

Wie ernährst du dich, wenn du auf Tour bist?

Ich probiere gerne verschiedene Ernährungsweisen aus. Auf der letzten Tour habe ich mich ausschließlich vegan ernährt, dank des tollen Kochs, der damals dabei war. Auf meiner jetzigen Tour ernähre mich nach Paleo, mittlerweile seit ungefähr zwei Monaten. Es geht mir sehr gut dadurch.

Kochst du selber auch gerne?

Sehr gerne. Als ich während meines Studiums in meiner WG gewohnt habe, war ich immer die Zauberkünstlerin im Reste -Kochen. Ich liebe es, für meine Freunde und Familie zu kochen. Am liebsten koche ich Risotto mit Garnelen. Früher war ich ein Nudel-Junkie. Es gab ständig Nudeln – in allen Variationen.

Hast du ein Lieblingsrestaurant in Berlin?

Mit meinen Freunden gehe ich am liebsten italienisch, japanisch oder spanisch essen. Aber wir sind auch immer offen für Neues. Mein Lieblingsrestaurant in Berlin ist das Katz Orange in Mitte. Demnächst eröffnet allerdings mein Bruder ein Bistro in unserem Heimatort Gifhorn. Darauf freue ich mich auch schon riesig. Da werde ich mich dann immer kulinarisch verwöhnen lassen.

Was ist dein liebstes Wintergericht?

Im Winter esse ich sehr gerne Ente, karamellisierte Möhrchen und dazu Risotto. Und die süßen Speisen verführen mich auch immer wieder, wie zb. Kaiserschmarrn oder warme Waffeln mit heißen Kirschen.

Wie feierst du Weihnachten?

Ich feier dieses Jahr das erste Mal Weihnachten mit meiner Familie bei mir in Berlin. Ich habe mir mit dem Weihnachtsmenü viel vorgenommen, aber ich denke ich bin bereit und werde meine Familie hoffentlich glücklich machen. Ansonsten rufe ich meinen Bruder an, der kann mir zur Not helfen.

Was kommt an Heiligabend bei dir auf den Tisch?

Ich denke Ente oder Gans, gefüllt mit Gemüse und Risotto, dazu Grünkohl und Apfel-Rotkohl und für die Männer noch Knödel. Also alles ganz traditionell, wie jedes Jahr, nur dieses Jahr in Senta-Style. Als Nachtisch werde ich wahrscheinlich eine Bayrische Creme mit einem Minz-Himbeer-Kompott servieren und danach werden wir uns alle rollen und gut schlafen.

Die Impulsfragen

Süß oder salzig?

Süß.

Vor- oder Hauptspeise?

Hauptspeise.

Was darf in deiner Küche niemals fehlen?

Basilikum, Früchte und Cumin.

Rotwein oder Weißwein?

Im Winter Rotwein, im Sommer Weißwein.

Kaffee oder Tee?

Tee (am liebsten den Morgentau) und Kaffee (muss gut sein).

Fisch oder Fleisch?

Fleisch.

Ganz lieben Dank für das schöne Gespräch!

Senta-Sofia Delliponti

Bilder: Anke Vera Zink, Oonagh

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.