Fraeuleinchen im Gespräch mit Sedat Aktas von Geile Weine

Gründerteam von Geile Weine

Zu einem schönen Weihnachtsdinner gehört natürlich auch ein guter Wein. Aber das stellt schon direkt viele vor die große Frage: Was ist ein guter Wein? Manche wollen vielleicht auch einfach einen Wein, der ihnen schmeckt und nicht noch über die einzelne Traube und Ernte philosophieren. Dafür gibt es Geile Weine. Das Unternehmen aus Mainz hat sich zur Aufgabe gemacht zu verschiedenen Momenten, den richtigen Wein anbieten zu können. So können auch eher weinunerfahrene, aber interessierte den perfekten Wein finden. Wir haben mit dem Gründer Sedat Aktas über das Start-up und natürlich über Wein gesprochen.

Wie ist Geile Weine entstanden?

Vor genau zwei Jahren ist die Idee zu Geile Weine entstanden, da ich selber keine Ahnung von Wein hatte und das ändern wollte. Auf die kam ich, nachdem ich immer sehr sehr gut in der Weinraumwohnung von Michael (Anm. d. R.: gelernter Winzer mit Fachhandel, jetzt Partner bei Geile Weine) beraten wurde und einmal dann die konträre Erfahrung in einer Weinhandlung in Düsseldorf machen musste. Wir wollen mit Geile Weine helfen die richtige Entscheidung zu treffen und weg von diesem etwas angestaubten und steifen Image der Branche. Denn du musst kein Computerfachmann sein um einen Laptop zu kaufen und beim Wein muss es auch so sein. Wir wollen den Zugang zum Thema Wein vereinfachen. Wir mussten dann nur noch über das richtige Modell nachdenken. Denn wie konnte man diese Lockerheit und das, was Michael in seinem Laden macht, vervielfältigen und vergrößern? Im Februar 2013 hat sich die Idee manifestiert und dann ging es los. Im Oktober 2013 haben wir unseren Online-Shop gelauncht und wollten durch unseren Namen eben auch zeigen worum es geht, auch wenn Fachleute erst mal eher skeptisch waren, da wir das Qualitätsprodukt Wein mit solch einem saloppen Wort in Verbindung bringen. Aber am Ende des Tages wollen wir nur, dass man eben sagt: Der Wein war geil. Denn die jungen Winzer, mit den wir arbeiten, haben auch mittlerweile eine andere Art mit dem Thema Wein umzugehen und sprechen auch von ihren Weinen als geile Weine.

Was ist das Besondere an Geile Weine?

Jeder Wein ist von uns ausgewählt. Wir bieten keine Masse an. Auf unserer Seite haben wir 200 Weine und nicht mehr. Dazu machen wir jeden Monat im Team eine Weinprobe und bilden eine Fokusgruppe von Leuten, die Ahnung und keine Ahnung haben und testen uns durch neue Weine. Im Anschluss gibt es eine einfache Bewertung. Dann überlegen wir uns welche Momente zu welchen Weinen passen und sortieren auf unserer Seite diese nach den Momenten und nicht nach Rebsorten. Sie müssen perfekt auf die gewünschten Momente passen. Einfach auch ruhig mal dieses doch sonst eher steife Thema mit Humor nehmen ist unser Anspruch. Weswegen wir auch immer auf der Suche nach neuen Momenten und Suchbegriffen sind. Denn das wichtigste Kriterium beim Weinkauf bin ich selbst und ich muss mir nicht von jemand anderem sagen lassen wie der Wein zu schmecken hat. Mit unserem Weinabo hat man die Möglichkeit einfach jeden Monat auch neue Weine zu testen. Wir wollen ähnlich wie in Parfümerien die Möglichkeit schaffen, erst mal Weine zu testen, bevor man gleich eine ganze Flasche kaufen muss.

Sedat Aktas von Geile Weine

Wo kann man eure Weine kaufen?

Momentan gibt es unsere Weine nur online in unserem Shop. Wir haben natürlich Ideen für einen eigenen Laden, der dann keinem typischen Weinladen voll mit Regalen an tausenden Weinen entspricht. Es soll eher ein Ort für Begegnungen werden, an dem man besondere Momente wie kleine Konzerte oder ähnliches erleben kann, so wie wir es auch in verschiedenen Städten und Locations mit unseren Weinmomenten machen.

Was sind die Weinmomente?

Bei den Weinmomenten geht es uns ums begegnen und zusammen kommen. Das ist unsere Art unseren Kunden Momente vorstellen und zu schauen, ob unsere Empfehlungen passen. Theoretische Grundlagen wollen wir in den Weinmomenten für unsere Kunden erlebbar machen, interessante Leute zusammen bringen und eine ungezwungene Atmosphäre schaffen. Es geht nicht so sehr darum besonders viel über die Weine zu erzählen, sondern jedem die Chance zu geben, nach seinem eigenen Geschmack sich zu entscheiden und dann darüber zu sprechen. Es ist für uns eine gute Analyse um zu sehen welche Weine beliebt sind, welche polarisieren und welche wir eventuell austauschen.

Wo kommt euer Wein her?

Unser Wein kommt überwiegend Deutschland, denn hier werden richtig gute Weine gemacht. Junge Winzer, die wir supporten, haben ein ganz anderes Verständnis und gehen auf eine moderne Art damit um Weine zu kreieren. Abgerundet wird unser Sortiment mit spanischen und portugiesischen Weinen. Wichtig ist uns, dass wir sehen wollen, wer hinter den Weinen steckt und wie die Weine gemacht werden. Diese industrialisierten Prozesse interessieren uns nicht, da bei solchen Produzenten Charakter und Geschichte fehlt. Wir müssen und wollen uns aber mit ihnen identifizieren können und Geschichten erlebbar machen. Daher wird der Schwerpunkt auch weiterhin auf deutsche Weine liegen.

Kann man die Winzer auch mal vor Ort besuchen?

Aktuell gibt es noch nichts, aber wir überlegen so etwas wie den Film Sideways zu machen, bei dem wir ein tolles Wochenende planen und von Weingut zu Weingut fahren, in verschiedene Weinkeller rein schauen, uns die Herstellung von Wein erklären lassen und Spaß am Testen haben. Es muss thematisch sinnvoll sein und zu den verschiedenen Winzern passen. Auch hier wollen wir wieder Weinmomente kreieren und für den Kunden interessante und schöne Storys finden. Es soll bei dem Konzept nicht so sehr um den großen Verkauf gehen, sondern eher darum das Produkt Wein dem Kunden wieder näher zu bringen und ein Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln schaffen. Da wir schon so viele Ideen für dieses Konzept haben, einfach mal 2015 auf unserer Seite vorbei schauen und ein schönes Wochenende mit Wein verbringen.

Wie steht ihr zum Thema vegan und Bio?

Wir bekommen demnächst von zwei Weingütern vegane Weine, die wir gestetet haben. Allerdings muss man auch sagen, dass viele Winzer, die keine Siegel haben, dennoch nachhaltig produzieren und die Böden nicht vergiften, da es ja oft Familienbetriebe sind und die nachfolgenden Generationen auch noch gute Weine kreieren wollen. Unsere Winzer arbeiten meistens sogar nach höheren Standards als die Bio zertifizierten. Vegane Weine sind natürlich noch einmal etwas anderes. Bei der gesamten Thematik muss man auch stark darauf achten, dass es nicht nur darum geht Labels zu nutzen um mehr Profit zu machen, weil Themen wie Bio und vegan natürlich momentan sehr angesagt sind. Wir von Geile Weine wollen eher mit Menschen zusammenarbeiten, die vegane Weine aus Überzeugung und nicht aus geschäftlichen Gründen produzieren und deren Weine dann natürlich auch noch schmecken müssen.

Dass gerade Kunden wiederum auf Zertifizierungen und Labels achten verstehen wir natürlich, da man dadurch das Gefühl von Qualität bekommt und Vertrauen gegenüber Produkten aufbaut. Wir bei Geile Weine treffen ja aber immer die Vorauswahl und man kann uns da auf jeden Fall vertrauen, dass wir die Winzer und deren Produktionsbedingungen kennen.

Unser Slogan ist „Essen ist lieben“. Was ist euer Slogan und wie steht ihr zu unserer Aussage?

Wir könnten dann sagen „trinken ist lieben“. Unser Slogan „Für jeden Moment den richtigen Wein“ spricht eher die Funktionalität an, aber es geht natürlich darum, dass Leute etwas aus Leidenschaft und nicht aus dem reinen Geschäftssinn heraus machen. Und Liebe und Leidenschaft ist immer wichtig und Weine und Essen passen einfach perfekt zusammen und können sich wunderbar ergänzen.

Kann man denn deiner Meinung nach überhaupt gut essen ohne den passenden Wein?

Klar, auf jeden Fall. Bis vor zwei Jahren habe ich sehr selten Wein getrunken. Aber zu einem tollen Steak ist ein Rotwein schon gut. Oder hier in der Region trinkt man auch gerne Weißweinschorle zu Salat. Ich halte es so, dass ich manchmal auch einfach nur stilles Wasser zum Essen trinke um den Geschmack des Essens zu genießen und keine Verfälschungen durch Getränke zu haben. Allerdings kann der richtige Wein ein Gericht auch unterstützen und Geschmacksrichtungen intensivieren und abrunden.

Was unterscheidet einen Wein, den man zu einem Dinner genießt zu einem Wein, den man pur bei einem Filmabend genießen will?

Der Wein, den man zu einem Dinner genießt, kann etwas komplizierter sein und mehr Tannine haben, da die Zeit beim Essen länger ist und Wein so mehr Zeit zum Atmen bekommt. Bei einem Filmabend muss der Wein eher unanstrengend und schneller zu genießen sein. Beim Lesen eines guten Buches ist das wieder etwas anderes, da kann es wieder ein komplexerer Wein sein, da man ihn länger stehen lässt und vielleicht nur ab und an nach dem Glas Wein greift. Wir beachten bei unseren Empfehlungen inwiefern die Weintrinkgeschwindgigkeit eine Rolle spielt. Es gibt aber auch Weine bei uns, die kannst du zu allem nehmen, da sie genug Kraft haben um neben einem Essen bestehen zu können, als auch in anderen Gelegenheiten passen. Aber es ist natürlich auch eine Sache des Preises. Bei einer größeren Dinnerrunde will man vielleicht eher einen etwas günstigeren Wein.

Welchen Wein muss man auf jeden Fall testen?

Wir haben verschiedene Einstiegsweine, die auch perfekt sind um damit zu kochen und beispielsweise Miesmuscheln in Weißweinsauce zu machen. Aber klar ist das jahreszeitlich abhängig. Momentan trinke ich sehr gerne „Wunderkind“  und auch die von Andi Weigand sind Favoriten. Andi Weigand hat das Weingut der Eltern übernommen und mit seinen 22 Jahren ist er eher jung und frisch an die Weingeschichte gegangen und steckt da so viele Liebe rein. Das merkt man den Weinen auch an.

Welcher Wein passt zu einem klassischen Gänsebraten an Weihnachten?

In Berlin haben wir ein Start-up gefunden mit dem wir Weine für Gänsebraten getestet haben. Auf  myFestbraten kann man sich den fast fertigen Braten bestellen und so haben wir für diese Menüs unsere Weinempfehlungen zusammen gestellt. Zu einem klassischen Gänsebraten können wir einen Zweigelt oder den Jesaja Riesling empfehlen.

Hast du einen kulinarischen Tipp für Mainz?

Da kann ich auf jeden Fall Heinrich’s – Die Wirtschaft empfehlen. Die haben das tollste Essen und eine ganz kleine Karte. Dazu kommt dann immer noch ein Tagesmenü. Aber auch bei Dicke Lilli, gutes Kind sollte man reinschauen und frühstücken. Hier wird noch alles selbst gebacken und die Kuchen sind ein Traum.

Impulsfragen

Süß oder Salzig?

Salzig.

Selber kochen oder Restaurant?

Im Winter selber kochen, im Sommer lieber ins Restaurant.

Lieblingsgewürz?

Meersalz mit Kräutern.

Rotwein oder Weißwein?

Im Winter mehr Rotwein, aber eigentlich lieber Weißwein.

Vorspeise oder Dessert?

Vorpseise.

Kaffee oder Tee?

Beides.

 Lieben Dank für das schöne und ausführliche Gespräch! Ich will jetzt ’nen Wein.

Homepage Geile Weine
Homepage Geile Weine
Geile Weine für jeden Moment
Geile Weine für jeden Moment
Auch für BBQ gibt es den perfekten Wein bei Geile Weine
Auch für BBQ gibt es den perfekten Wein bei Geile Weine
Bilder und Screenshots von Geile Weine

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*