Fraeuleinchen Spezial: New York

New York3

Fraeuleinchen im Big Apple

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, habe ich meinen Koffer gepackt und befinde mich derzeit für drei Monate auf Reisen. Nach einer wunderbaren Zeit in Südostasien, mit natürlich vielen tollen kulinarischen Erlebnissen, bin ich mittlerweile in New York City angekommen. New York ist derzeit definitiv weltweit die Food Metropole Nr.1. Hier entstehen die Food Trends von morgen. Viele dieser Trends finden ihren Weg auch nach Berlin, wie z.B. der Street Food Trend, Food Trucks oder Food Markets, wie Markthalle Neun oder Bite Club. Natürlich darf für einen Genuss-begeisterten Reisenden die Food-Hauptstadt auf der Reiseroute nicht fehlen.

Nach meiner Ankunft in New York vor ca. einer Woche wurde mir schnell klar, Essen wird hier nicht einfach konsumiert; Essen wird hier gelebt. Während man in Berlin noch oft schief von der Seite angeguckt wird, wenn man von seinem Essen Fotos macht (in meinem Fall oft mit der Bemerkung zum Tischnachbarn „immer diese asiatischen Touris, die alles knipsen müssen“), ist das hier in New York selbstverständlich. Denn gefühlt hat jeder einen Blog bzw. Foodblog, worin alles festgehalten wird, was später durch den Magen geht. Schnell lernt man jemanden kennen, der mit der Gastroszene verbandelt ist; ob Barkeeper, Köche oder ehemalige Banker von der Wallstreet, die jetzt hochwertige Menüs für Catering-Unternehmen kreieren. Aber auch wer nicht hauptberuflich mit Nahrung zu tun hat, kennt sich bestens in der Food Szene aus und kann zig kulinarische Tipps geben.

New York

Zu viel gutes Essen

Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass drei Wochen in New York locker ausreichen sollten, um jeden Borough und jeden District genauestens zu erkunden. Aber diese Illusion wurde mir bereits in den ersten Tagen genommen, als meine Liste von Restaurant-, Bar- und Café-Tipps so lang wurde, dass ich in den drei Wochen wahrscheinlich fünf Mal am Tag essen könnte und trotzdem noch nicht alle Empfehlungen einmal getestet hätte. Außerdem müsste ich wahrscheinlich an mein nicht mehr vorhandenes Erspartes gehen, um diesen Gourmetplan zu erfüllen.

Ich habe mich daher dazu entschlossen, nur ganz New York spezifische Tipps zu testen und an euch weiterzugeben, wie z.B. „Wo finde ich den besten Bagel?“, „Wo gibt es das beste Pastrami Sandwich?“, „Wo bekomme ich gute Dumplings?“, „Welches Restaurant ist derzeit angesagt?“, „Wo bekomme ich die beste Pizza der Stadt?“, „Wo kann man gut frühstücken?“ und natürlich auch „Welches koreanische Restaurant ist am besten?“. Antworten auf diese Fragen werdet ihr in den nächsten zwei Wochen im Fraeuleinchen Spezial: New York entdecken.

Typisch New York

Außerdem möchten wir euch Rezepte von typisch New Yorker Gerichten vorstellen. Natürlich darf da ein gutes New York Cheese Cake Rezept nicht fehlen. Welche Gerichte fallen euch aber darüber hinaus ein, die ihr mit New York assoziiert? Habt ihr ein Rezept, das ihr gerne von uns vorgestellt bekommen würdet? Kommentiert gerne unter diesem Artikel oder schreibt uns über hello@fraeuleinchen.de.

Tags: × × × × × ×

2 Comments

  1. Pingback: Happy Birthday to us – Fraeuleinchen feiert den 1. Geburtstag!

  2. Wenn ich an meine New York Reise zurückdenke, würde ich vor allem Banana Pudding aus der Magnolia Bakery als „typisch New York“ assoziieren! 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*