Kürbis-Gnocchi mit Orangenbutter und Lammkarree

Kürbis-Gnocchi mit Lammkarree

Heute testen wir eines der Kürbis-Rezepte aus dem gestern besprochenen Kochbuch „Zum Glück Gemüse“. Da ich noch nie Gnocchi selber gemacht habe, sie jedoch sehr gerne esse, kam dieses Rezept wie gerufen um endlich mal in den Genuss selbst gemachter Gnocchi zu kommen. Das Gericht ist im Kochbuch vegetarisch und wird sicher eher als erster Gang in Italien gegessen. Bei mir sollte es ein Hauptgang werden und so habe ich noch mariniertes Lammkarree dazu gemacht. Das habe ich übrigens schon am Vortag eingelegt, also ein bisschen Zeit auch bei diesem Gericht mitbringen.

Wer sich übrigens schon gefragt hat, wo wir unsere Produkte einkaufen, dem geben wir gerne heute Auskunft. Fleisch kaufen wir immer in den Bio-Supermärkten LPG und Bio-Company. Alle anderen Produkte kaufen wir in diversen (Bio-)Supermärkten in Bio-Qualität oder auch auf Wochenmärkten und achten dabei auf einen möglichst regionalen Anbieter, sofern dies möglich ist. In seltenen Fällen greifen wir auf konventionell hergestellte Produkte zurück, versuchen jedoch genveränderte Lebensmittel oder Lebensmittel mit Zusatzstoffen und Konservierungsstoffen zu vermeiden.

Die Zutaten für die Kürbis-Gnocchi mit Orangenbutter (für 3 Personen)

  • ½ (Butternut) Kürbis (etwa 450 g)
  • 200 g Kartoffeln
  • ½ verquirltes Ei
  • ½ EL Olivenöl
  • 150 g Weizenmehl
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • Salz
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 50 g Butter
  • weißer Pfeffer

Die Zutaten für das Lammkarree

  • etwa 350 g Lammkaree
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 getrocknete Chili-Schote
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Pimentkörner
  • einige Zweige frischer Thymian
  • einige Zweige frischer Majoran
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Zutaten

Die Zubereitung

1. Am Vortag oder zumindest einige Stunden vorher das Lammkarree marinieren. Dazu die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden, Knoblauchzehen ebenfalls schälen und etwas zerdrücken und das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Jetzt noch die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Anschließend in einen verschließbaren (Gefrier-)Beutel Senf, Honig, Öl, Pimentkörner, Kräuter, Chili und Lamm vermischen und das Fleisch gut mit der Marinade einreiben. Im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

2. Für die Kürbis-Gnocchi Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Beides zusammen für etwa 25 Minuten dämpfen. Ich habe im Büro einen Dampfgarer, was wirklich sehr praktisch ist. Wer keinen hat, nimmt einen Dampfgareinsatz für den Topf und lässt darin das Gemüse im Wasserdampf garen.

3. Für den Teig dann Kürbis und Kartoffeln stampfen und in einer Schüssel mit dem verquirlten ½ Ei, Mehl, etwas Salz, ½ EL Öl mischen. Wichtig ist hier wirklich nicht zu viel Ei und Öl zu nehmen, damit der Teig nicht zu flüssig wird. Das Rezept ist im Kochbuch auf 6 Personen ausgelegt, so dass man dann einfach ein ganzes Ei nimmt. Wenn der Teig zu flüssig ist, ein wenig Mehl dazu geben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 1 Stunde ruhen lassen.

4. Jetzt den Ofen auf 80°C (Umluft) erwärmen und eine Pfanne erhitzen und anschließend Bratöl hinzufügen. Das Lammkarree von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Das Lammkarree mit den Kräutern und Zwiebeln in eine ofenfeste Form geben und im Ofen fertig garen. Das Lamm ist fertig, wenn es noch leicht rosa innen und schön saftig ist. Das dauert etwa 60 Minuten.

5. Den Teig zu Rollen mit 1,5 cm Durchmesser formen und in 2,5 cm Stücke schneiden. Die Teigstücke gegen einen Gabelrücken drücken, damit sie die typische Form und das Muster von Gnocchi bekommen.

6. Von der Orange die Schale dünn abschälen und diese in sehr feine Zesten schneiden. Die Orange halbieren, Saft auspressen und den Saft durch ein feines Sieb geben.

7. Die Butter in einem kleinen Topf im Wasserbad schmelzen. Wenn sie goldgelb ist Orangensaft hinzufügen und zusammen bei schwacher Hitze einkochen lassen.

8. Parallel dazu einen großen Topf mit Salzwasser für die Gnocchi aufsetzen. Die Gnocchi einlegen und für etwa 5 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und auf angewärmten Tellern anrichten.

9. Die Orangenbutter darüberlöffeln, mit Käse bestreuen und leicht pfeffern. Lammkarrees aus dem Ofen holen, in Scheiben schneiden und auf den Gnocchi anrichten. Mit den Orangenzesten garnieren und servieren.

feine Orangenzesten schneiden
feine Orangenzesten schneiden
Orangensaft durch ein Sieb streichen
Orangensaft durch ein Sieb streichen
Kürbis-Gnocchi
Kürbis-Gnocchi mit dem Gabelrücken eindrücken
Kürbis-Gnocchi mit Lammkarree
Kürbis-Gnocchi mit Lammkarree
Kürbis-Gnocchi mit Orangenbutter und Lammkarree
Kürbis-Gnocchi mit Orangenbutter und Lammkarree
Tags: × × × ×

One Comment

  1. Pingback: Smashing Pumpkins Albumrelease Rezepte – The Daily Eats

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*