Frisches Pad Thai mit Buchweizennudeln und Garnelen

Wenn ich mich an meine erste Reise durch Thailand vor zehn Jahren erinnere, muss ich ganz besonders an ein Gericht denken: Pad Thai mit Garnelen. Ich erinnere mich, wie ich mit meiner Freundin Alana in Bangkoks Backpackerstraße, Khaosan Road, in einem kleinen Restaurant saß, wo wir auf den Rat von einem Freund das erste Mal dieses Gericht aßen. Das war am zweiten Tag unserer Reise und von da an war das thailändische Nationalgericht ein stetiger Begleiter. Für Alana in der vegetarischen Variante mit Tofu und für mich immer mit Garnelen.

Pad Thai – das offizielle Nationalgericht Thailands

Wenn man Wikipedia Glauben schenkt, wurde Pad Thai während der Zeiten des zweiten Weltkriegs vom damaligen thailändischen Ministerpräsidenten zum Nationalgericht erklärt, aufgrund einer Budgetkrise. Denn die Reisnudeln, aus welchen das Gericht hauptsächlich besteht, können auch aus gebrochenen Reiskörnern hergestellt werden. Und viel mehr Zutaten braucht man für Pad Thai dann auch gar nicht.

Beliebtes Street Food

Es ist demnach nicht verwunderlich, dass das Nudelgericht an jeder Straßenecke als Streetfood angeboten wird. Im Handumdrehen werden die Reisbandnudeln über dem Gas im Wok geschwenkt, mit etwas Frühlingszwiebeln, Gewürzen und Tamarindensoße nochmal angebraten, schnell wird ein Ei daneben reingehauen und nochmal alles zusammen umgerührt. Et voilá, eines der leckersten Street Food Gerichte, das die Welt zu bieten hat.

Eine Mischung aus Pad Thai und Nasi Goreng

Da ich derzeit wieder aus gesundheitlichen Gründen vermehrt auf meine Ernährung achten muss und einfache Kohlenhydrate vermeiden soll, habe ich eine Variante mit Buchweizennudeln (mit Süßkartoffelmehl) gemacht, die ich in der Bio Company neulich gefunden habe. Ich war mir nicht ganz sicher, ob das den Geschmack zu sehr verfälschen würde. Aber es kam erstaunlich nah an den Originalgeschmack heran. Von der Konsistenz lag es irgendwo zwischen Pad Thai und Nasi Goreng. Für alle, die auch auf weißen Reis verzichten sollen, kann ich die Alternative sehr empfehlen.

Pad Thai mit Garnelen

Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Su Song

Zutaten

  • 3 EL Tamarindenpaste
  • 2 EL Fischsauce
  • 3 EL Palmzucker oder 2 EL Agavendicksaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pflanzenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 300 g Sojasprossen
  • 3 Eier
  • 100 g Naturtofu am besten aus dem Asiamarkt
  • 150 g Garnelen
  • 50 g ungesalzene Erdnüsse
  • 1 Limette
  • 1/2 rote Chilischote optional
  • 100 g Buchweizennudeln (Original: Reisbandnudeln)

Anleitungen

  • Die Tamarindenpaste mit 2 EL Wasser, dem Palmzucker und der Fischsauce vermengen und zur Seite stellen.
  • Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Öl bei niedriger Stufe rösten. Etwas abkühlen lassen und klein hacken.
  • Den Knoblauch schälen und klein hacken und in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  • Die Garnelen darin anbraten und zur Seite stellen.
  • Die Zwiebeln schälen und klein würfeln und auch in der Pfanne mit etwas mehr Öl anbraten.
  • Den Tofu dazu geben und gold/gelb anbraten.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, längs halbieren und in ca. 4 cm lange Streifen schneiden und auch mit anbraten.
  • Die Buchweizennudeln in kochendem Salzwasser für ca. 4 Minuten garen (Die Reisbandnudeln für 10 Minuten in heißem Wasser einweichen lassen).
  • Die Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  • Das Gemüse auch aus der Pfanne nehmen und die Nudeln darin in reichlich Öl etwas anbraten.
  • Die Eier in einer Schale verquirlen und in einer freien Fläche in der Pfanne zu Rührei anbraten.
  • Dann mit den Nudeln zusammen vermengen und das Gemüse und die Garnelen wieder hineingeben.
  • Die Tamarindenpaste dazu geben und alles gut miteinander vermengen und nochmal darin anbraten.
  • Die Chilishote in dünne Scheiben schneiden und mit reingeben.
  • Die Hälfte der Sojasprossen auch mit anbraten.
  • Das Pad Thai auf Tellern anrichten und frische Sojasprossen und die gehackten Erdnüsse drüber streuen.
  • Die Limetten achteln und vor dem Essen nochmal Limettensaft über das Pad Thai geben und genießen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.