Sonntagsgericht: schnelle Auberginenpizzette als Vorspeise

Wie ihr vielleicht an unserem letzten Sonntagsgericht festgestellt habt, dreht sich in diesem Monat bei uns alles um PIZZA! Eventuell denkt sich jetzt die ein oder andere „warum Pizza, wo doch endlich der Frühling da ist und der Sommerbody bald sitzen muss?!“ Bei uns gibt es allerdings keine Verbote, solange man alles in Maßen und mit Genuss isst. Und außerdem muss Pizza nicht immer gleich Pizza sein. Wahrscheinlich würde jeder waschechte Italiener nun die Hände über seinem Kopf zusammenschlagen und kreischend im Kreise rennen, aber für uns ist alles Pizza was rund ist, einen Belag hat und im Ofen zubereitet wird.

Demnach gibt es auch verschiedenste Alternativen, die nicht ganz so mächtig sind, wie eine Chicago Deep Dish Pizza. Für viele, die auf Kohlenhydrate verzichten wollen oder – wie in meinem Fall – sehr darauf achten müssen, findet eine klassische Pizza meistens keinen Platz auf dem Speiseplan. Unser heutiges Auberginenpizzette-Rezept verzichtet komplett auf den Teigboden und kann somit auch von allen Lowcarb-Fans mit gutem Gewissen vernascht werden.

Die Auberginenpizzetti sind super einfach und schnell gemacht und eignen sich hervorragend als Vorspeise oder auch für einen Brunch am Wochenende. Viel Spaß beim Nachkochen!

Auberginenpizzetti
Zubereitungszeit
40 Min.
 
Portionen: 2 Personen als Vorspeise
Autor: Su Song
Zutaten
  • 1 große Aubergine
  • 250 gr Mozzarella
  • 1/2 Ziebel
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 100 gr stückige Tomaten aus der Dose
  • 1/2 TL Oregano getrocknet
  • 1/2 TL Basilikum getrocknet
  • 1 Prise Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Basilikumblätter
Anleitungen
  1. Die Aubergine waschen und in 1cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Küchenpapier auslegen. 

  2. Die Auberginenscheiben mit Salz bestreuen und etwas entwässern lassen. Nach ca. 5 Minuten umdrehen und auch von der anderen Seite mit Salz bestreuen und nach 5 Minuten abtupfen. 

  3. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe klein hacken und die halbe Zwiebel schälen und mit einer kleinen Reibe zerreiben, sodass fast ein Püree entsteht. 

  4. Beides in einer Pfanne mit etwas Bratöl anbraten und die gehackten Tomaten dazu geben. 

  5. Mit Oregano, Basilikum, Chili, Salz und Pfeffer würzen und schön lange köcheln lassen, bis die meiste Flüssigkeit verkocht und die Tomatensauce schön angedickt ist. 

  6. Nun die Auberginenscheiben auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und mit je einem Esslöffel Tomatensauce bestreichen. 

  7. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Auberginen damit belgen. 

  8. Bei 200 Grad (Umluft) für ca. 20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und sich ein wenig gold braun verfärbt hat. 

  9. Vor dem Servieren mit frischen Basilikumblättern garnieren. 

  10. Guten Appetit!

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.