Sonntagsgericht – Gemüse-Tajine mit Linsen

10

Wie man über Instagram verfolgen konnte, war ich Anfang des Jahres zum ersten Mal in Marokko auf Reisen. Seitdem bin ich ein großer Fan des Landen, mit seiner wunderschönen Landschaft und Kultur und besonders auch der kulinarischen Welt. Wer schonmal in Marokko war wird wissen, dass die marokkanische Küche sehr viele Schmorgerichte beinhaltet, die meistens in einem Tongefäß namens Tajine zubereitet werden. So bekommt man an jeder Straßenecke verschiedenste Tajinegerichte, mit Rindfleisch, mit Hühnchen, mit Lamm oder auch vegetarisch.

Da ich Schmorgerichte liebe, war es auch überhaupt kein Problem, mich eine Woche lang von verschiedensten Tajinegerichten zu ernähren. Natürlich hätte ich mir am liebsten auch eines der vielzähligen Tongefäße mitgenommen, um auch zu Hause traditionell marokkanisch kochen zu können. Aber leider hat mir, wie so oft, die Gepäckbeschränkung einen Strich durch diese Rechnung gemacht.

Zum Glück habe ich mir aber vor einiger Zeit einen koreanischen Tontopf zugelegt, in dem ich meine koreanischen Suppen und Eintöpfe und auch Bibimbap zubereite. Wie ich festgestellt habe, gelingen darin auch „Tajinegerichte“ sehr gut. Wer einen Römertopf oder auch anderen Schmortopf zu Hause hat, kann auch diesen wunderbar benutzen.

Da ich mich seit unserem veganen Monat noch immer nicht dazu überwinden konnte, mit Fleisch zu kochen, habe ich mich für das heutige Sonntagsgericht für eine Gemüse-Tajine mit Linsen entschieden. Die dauert in der Zubereitung auch nicht ganz so lange, wie ein Fleischgericht und schmeckt mindestens genauso gut. Hier nun also das Rezept dazu:

 

Gemüse-Tajine mit Linsen
Zubereitungszeit
50 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Autor: Su Song
Zutaten
  • 1 EL Butter oder Ghee
  • 1 TL Kreuzkümmel Samen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Zimtstange
  • 1 Aubergine
  • 1/4 Blumenkohl
  • 1 Möhre
  • 10 Cherrytomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chilischote
  • getrockneter Thymian
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Rosinen oder Cranberries
  • 100 gr Linsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 gr griechischer Jogurt
  • etwas Minze
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Die Tajine mit Butter oder Ghee einfetten, auf den Herd stellen (mittlere Hitze) und darin die Kreuzkümmelsamen und Zimtstangen etwas anbraten. 

  2. Die Aubergine in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden, die Möhren schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, den Blumenkohl waschen und in kleine Rosetten schneiden. 

  3. Das Gemüse in die Tajine geben, etwas anbraten und dann die Tajine mit geschlossenem Deckel in den vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad für 20 Minuten garen. Zwischendurch das Gemüse immer wieder etwas durchmischen. Falls es zu trocken ist, etwas mehr Ghee oder Bratöl dazu geben und umrühren.  

  4. In der Zwischenzeit die Lisen mit 200ml Gemüsebrühe in einem Topf garen. 

  5. Die Chilischote zerhacken, die Knoblauchzehe schälen und auch zerhacken, die Cherrytomaten waschen und halbieren. 

  6. Die Tajine aus dem Ofen nehmen, die Linsen, Rosinen, Cherrytomaten, den Knoblauch, Chili, Thymian, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer zum Gemüse dazu geben und alles gut durchmischen. 

  7. Alles im Ofen weitere 20 Minuten garen. 

  8. Die Zitronenhälfte auspressen und in einer Schale mit Jogurt und gehackter Minze und etwas Salz und Pfeffer zusammen verrühren. 

  9. Die Gemüse-Tajine zusammen mit der Jogurtsauce servieren. 

  10. Guten Appetit!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*