Sonntagsgericht: Schnelle Frühlingssuppe mit Hühnchen

Für mich nach wie vor ein Rätsel, warum man diese Zeitumstellung nicht einfach endlich mal abschafft, wo sie ja sowieso nicht international am gleichen Tag geschweige denn überhaupt durchgeführt wird. Also denke ich heuten den ganzen Tag, dass mir eine Stunde fehlt und bin immerhin froh, dass jetzt mit so viel Sonne der Frühling offensichtlich wirklich Einzug hält. Und weil eine Stunde weniger und viel Sonne heißt, dass ich nicht lange in der Küche stehen will, gibt es heute eine schnelle Frühlingssuppe. Leicht, viel grünes Gemüse und superschnell gemacht, überzeugt die Suppe mit einem kräftigen Geschmack und knackigem Gemüse.

Wer mehr Zeit hat, kann seine Brühe auch selber herstellen und ein ganzes Suppenhuhn abkochen. Aber diese Variante der Frühlingssuppe eignet sich perfekt für ein schnelles gesundes Abendbrot und könnte sogar auch in einer Büroküche gezaubert werden. Meine Ration für das morgige Mittagessen habe ich bereits in einem Schraubglas verschlossen. Nur die Nudeln muss ich dann morgen noch frisch dazu geben. Ich empfehle daher auch die Nudeln nicht direkt in den großen Topf zu geben, sondern direkt in den Teller, da sie in der Suppe nur aufweichen und matschig weich werden.

Die Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 l Bio-Hühnerbrühe
  • 2 Bio-Hühnchenbrustfilets
  • 2 kleine Stangen Sellerie
  • 1 Zucchini
  • 160 g Sojabohnen (TK)
  • 125 g kleine Reisnudeln oder andere Nudeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas frische Chili nach Belieben
  • frisches Koriandergrün nach Belieben
  • Abrieb einer Bio-Zitrone nach Belieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitung (ca. 25 min)

  1. Nudeln mit viel Wasser und etwas Salz gar kochen. Anschließend abgießen und beiseite stellen.
  2. Brühe in einen großen Topf geben und mit etwas Zitronenabrieb zum Kochen bringen.
  3. Knoblauch schälen und fein würfeln und mit in die Brühe geben. Sobald die Brühe kocht die Hühnchenfilets dazu geben und für ca. 10 Minuten durchgaren. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen (es ist wirklich heiß) und anschließend zerrupfen und beiseite stellen.
  4. Während das Hühnchen gart, das Gemüse schneiden. Dazu Sellerie, Zucchini und Frühlingszwiebeln waschen. Sellerie und Zucchini in feine Streifen oder Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln schräg in feine Scheiben schneiden. Chili in feine Scheiben schneiden.
  5. Wenn das Hühnchen gar ist und herausgenommen wurde, Sellerie und Zucchini in den Topf geben und für ca. 3 Minuten garen, anschließend die Sojabohnen und Chili dazu geben und 1 weitere Minute garen. Fleisch und Frühlingszwiebeln wieder in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Auf einem Teller Nudeln anrichten und die Suppe darüber geben. Mit etwas frisch gehacktem Koriander nach Belieben bestreuen und servieren.

Guten Appetit!

2 Comments

  1. Das sieht so lecker aus!

    Viele liebe Grüße aus dem Hotel Gröden

    • Das ist auch wirklich super einfach und lecker! Perfekt jetzt für die Jahreszeit. Und wenn es endlich Spargel aus der Region gibt, dann wird das gleich noch mal gemacht. Liebe Grüße

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*