Sonntagsgericht: Schneller Spargelsalat mit Burrata

Die Spargelsaison ist auf dem Höhepunkt angekommen. Mit unserem Spargelsalat und Burrata kann man in den Genuss von diesem Frühlingsgemüse kommen, ohne aber den ganzen Tag in der Küche stehen zu müssen. Grüner Spargel mit fruchtigen kleinen Tomaten passt perfekt zu der italienischen Käsespezialität. Burrata ist eine Sonderform des Mozzarellas. Außen wie Mozzarella von Geschmack und Konsistenz, verbirgt sich innen eine cremige Masse aus Sahne und noch nicht gereiftem Mozzarella. Für mich definitiv immer ein Highlight im Frühling, den außerhalb der Saison bekommt man den Burrata eher selten. Burrata wird auch oft als Vorspeise mit frischen Tomaten serviert.

Das Gericht bietet sich als Hauptspeise für eine Person oder als Vorspeise für zwei Personen an. Also wir genießen jetzt das Pfingstwochenende in der Sonne und wünschen guten Appetit.

Spargelsalat mit Burrata
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Portionen: 1 Person
Autor: Rebecca Hoffmann
Zutaten
  • 250 g grüner Spargel aus der Region
  • 220 g gemischte Tomaten
  • 3 Stiele frische Pimpinelle
  • 3 Stiele Petersilie
  • 1 EL Knoblauchhöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Anleitungen
  1. Spargel waschen und die trockenen Enden abschneiden. Spargel in ca. 3-5cm große Stücke schneiden. 

  2. In einer Pfanne das Knoblauchöl (oder Pflanzenöl und frische Knoblauchzehen) heiß werden lassen und den Spargel darin bei mittlerer Hitze anbraten bis der Spargel leicht gebräunt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Zum Spargel in die Pfanne geben und für einige Minuten mit anbraten. 

  4. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. In eine Schüssel geben und mit Weißweinessig, etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. 

  5. Tomaten und Spargel mit in die Schüssel geben und gut vermischen. Auf einem Teller anrichten und die Burrata in die Mitte setzen. Wer hat, etwas geräuchertes Rapsöl über die Burrata geben und dann servieren. 

Tags: × ×

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*