Sonntagsgericht: Wintersalat mit pochiertem Zitronen-Hühnchen

Für Freunde zu kochen ist doch das Schönste. So kam es, dass ich am Sonntag für meine Freundinnen Olga, Sarah und Inga diesen Wintersalat mit pochiertem Zitronen-Hühnchen kochte.

Perfekt an kalten Wintertagen und wenn es nicht viel frisches Gemüse gibt, ist dieser Salat etwas Besonderes und schmeckt schon ganz nach Frühling. Knackiges Wurzelgemüse mit Orangen, Dill und zartem Hühnchen. Da ist alles an Geschmack dabei. Am besten kauft man das Wurzelgemüse direkt auf dem Markt vom Bauern aus der Nähe.

Und auf Grund eines ausgerenkten Kiefers und einer Erkältung bin ich offensichtlich nicht in der Lage heute einen vernünftigen Text zu schreiben. Da muss ich wohl noch mehr Vitamine essen. Aber irgendwie will ich immer nur Junkfood und Süßigkeiten, wenn ich krank bin. Immerhin hab ich so was eher selten zu Hause und trinke daher jetzt noch einen Ingwertee mit Honig und Zitrone und bin dann hoffentlich morgen wieder fit.

Die Zutaten für 4 Personen

  • 150 g Beluga-Linsen
  • 2 große Pastinaken (ca. 500 g)
  • 1 Karotte
  • 3 Rote Beten ( ca. 500 g)
  • 2 unbehandelte Bio-Orangen
  • 60 ml Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 TL Ahornsirup
  • 40 g Pinienkerne
  • 1/2 Bund frischer Dill
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Hühnchen:

  • ca. 700 g Bio-Hühnchen (Filet ohne Knochen)
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 5 – 6 Knoblauchzehen
  • 1 l Bio-Hühnerbrühe
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

 

Die Zutaten für den Wintersalat mit pochiertem Hühnchen

Die Zubereitung (etwa 70-80 Minuten + 2 Stunden Einweichzeit)

  1. Linsen waschen und etwa 2 Stunden oder länger einweichen. Anschließend in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze für etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss salzen und gar ziehen lassen. Sie sollten noch bissfest und nicht zu weich sein. Linsen abgießen und in eine große Schüssel geben.
  2. Während die Linsen einweichen, das Gemüse vorbereiten, da es am längsten dauert. Dazu den Backofen auf 200°C vorheizen. Pastinaken und 2 der 3 Rote Bete schälen und in grobe Stücke schneiden. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und im Ofen garen bis das Gemüse gar ist. Das dauert etwa 45 Minuten.
  3. Nun das Hühnchen zubereiten. Dazu eine große tiefe Pfanne aufsetzen. Zitrone in feine Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und halbieren. Brühe, Pfefferkörner, Knoblauch und Zitrone aufsetzen und zum Kochen bringen. Hühnchenbrüste dazu geben und für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und die Pfanne mit einem Deckel oder großen Teller abdecken und das Hühnchen für weitere 10 bis 15 Minuten stehen lassen bis das Hühnchen gar ist. Anschließend aus der Brühe nehmen, kurz abkühlen lassen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Die übrig gebliebene Rote Bete schälen und in dünne Stifte schneiden. Karotte schälen und und ebenfalls in dünne Stifte schneiden.
  5. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  6. Ofengemüse, Rote Bete und Karottenstifte mit den Pinienkernen zu den Linsen in die Schüssel geben.
  7. Schale einer Orange fein abreiben, die Schale der anderen Orange mit einem Sparschäler fein abholen und in feine Streifen schneiden. Zum Salat dazu geben.
  8. Für das Dressing Olivenöl, Essig und Ahornsirup mit etwas Salz mischen und zum Salat geben. Dill waschen, fein hacken und als letztes unterheben.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und lauwarm servieren.

Guten Appetit!

pochiertes Zitronen-Hühnchen mit Knoblauch Linsensalat mit Hühnchen 9 Linsensalat mit Hühnchen 5 Linsensalat mit Hühnchen 8 Linsensalat mit Hühnchen 3 Linsensalat mit Hühnchen 1

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*