Sonntagsrezept – erfrischende Wassermelonen Gazpacho

Es ist Mitte August und der Sommer geht munter weiter und beglückt uns mit seinen Sonnenstrahlen. Auch wenn die Dürre für viele Bauern eine Katastrophe bedeutet, kann ich nicht anders, als mich derzeit noch über jede Sonnenstunde zu freuen und zu hoffen, dass der Sommer niemals enden möge.

In diesem Sinne gibt es diesen Monat erfrischende Gerichte, die euch das Sommergefühl auf den Tisch zaubern und auch bei heißen Temperaturen gut bekömmlich sind.

Zum heutigen Sonntagsgericht servieren wir euch eine richtig erfrischende Wassermelonen Gazpacho. Die schmeckt tatsächlich wie der pure Sommer! 

Erfrischende Wassermelonen-Gazpacho
Zubereitungszeit
30 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Autor: Su Song
Zutaten
  • 1 kg Wassermelone ohne Schale
  • 1 große Tomate
  • 1 Landgurke
  • 3 EL Balsamico bianco
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
Für das Pesto
  • 20 Basilikumblätter
  • 15 Minzblätter
  • 2 EL Pinienkerne
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Ca. 100 gr der Wassermelone in 1 cm große Würfel schneiden und zur Seite stellen. Den Rest in größere Stücke schneiden und in einem Mixer fein pürieren. 

  2. Die Hälfte des Pürees in einem feinen Sieb durchsieben und wieder zur anderen Hälfte dazu geben. 

  3. Die Gurke schälen und vom Kerngehäuse befreien und in große Stücke schneiden. Zusammen mit der Tomate fein pürieren und auch mit einem feinen Sieb durchsieben. 

  4. Den Saft zum Wassermelonenpüree dazu geben und im Kühlschrank für ca. 20 Minuten kalt stellen. 

  5. In der Zwischenzeit die Basilikumblätter, Minzblätter und Pinienkerne mit dem Olivenöl zu einem Pesto zusammen mixen. Zum garnieren jeweils ein paar Blätter und Pinienkerne zur Seite stellen. 

  6. Das Pesto mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. 

  7. Die Wassermelonenzuppe aus dem Kühlschrank nehmen, mit Balsamico Bianco, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 

  8. Die kleinen Wassermelonenwürfel in eine Suppenschüssel geben, 2 Kellen der Suppe darüber geben und mit Minz- und Basilikumblättern und Pinienkernen garnieren. 

  9. Das Pesto gleichmäßig über die Suppe träufeln. 

  10. Et voilá, das erfrischendste Sommergericht ist fertig! 

 

 

Tags: × ×

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.