Sehen, gesehen werden und schlemmen!

Street Food c/o Berlinale

Noch ist die Berlinale in vollem Gange und man steht vor dem Dilemma, wie man es bloß schaffen soll, zwischen den Filmen auch noch etwas Gescheites zu essen. Die, die letzten Tage in langen Schlangen vor dem Ticketshop der Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden standen, werden in der kleinen Gasse neben den Arkaden sicher schon die Foodtrucks bemerkt haben. Diese stehen sonst für gewöhnlich in der Markthalle Neun und bieten donnerstags beim beliebten Street Food Thursday ihre Produkte an. Momentan muss man aber nicht auf Donnerstag Abend warten, sondern kann nahezu rund um die Uhr seinen Lieblingsburger oder heiße Ramen-Suppe beim Street Food c/o Berlinale verspeisen. Alles in Portionsgrößen zum Mitnehmen.

Su und ich testeten drei Stände und waren hinterher kugelrund, weil es so lecker war. Verspeist hatten wir die Leckereien jedoch auf einem Sofa in den Arkaden, da es für den Stehtisch, den jeder der Foodtrucks hat, einfach zu kalt und windig war. Empfehlen können wir den geräucherten Lachs mit Salat von Glut & Späne und das Sandwich mit Schweinefleisch, besser bekannt unter „pulled pork“. Daran kommt man ja momentan einfach nirgendwo in Berlin vorbei und leider ist es wohl auch nicht so einfach das zu Hause genauso saftig und zart hinzubekommen. Gut für die Macher vom Big Stuff Smoked Barbecue. Doch wer kein Schwein isst, bekommt bei ihnen natürlich auch Rinderfleisch. Beide Sandwiches werden jeweils mit Salat und Saucen angerichtet. Und die Saucen haben es wirklich in sich. Diese sind von dem kleinen Berliner Hersteller Eckart Sossen, dem demnächst auf jeden Fall ein Besuch abgestattet werden muss.
Zu guter Letzt gab es dann noch eine Portion der frischen Spätzle vom Heissen Hobel, deren geröstete Zwiebeln im Mund so schön krachen und eine leichte Süße aufweisen, dass man Holzgabel um Holzgabel mit Spätzle und Zwiebeln verspeist und nicht bemerkt, dass man gleich platzt. Das ist glücklicherweise auch nicht passiert und so kugelten wie anschließend zufrieden und satt ins Büro.

 Hier die Fakten:
Street Food c/o Berlinale in der Joseph-von-Eichendorff-Gasse, jeden Tag bis 16.2. von 11 bis 23 Uhr. Frühstücksangebot bereits ab 8 Uhr.

Street Food

Street Food

2 Comments

  1. Pingback: Der Bite Club feiert Premiere in Berlin Mitte - Fraeuleinchen

  2. Danke. Werde ich ausprobieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*