ximple-Rezepte für den Herbst

Gestern haben wir euch die Jungs von ximple vorgestellt und heute gibt es gleich zwei Rezepte von ihnen, die wir so ähnlich am Samstag mit ihnen gekocht hatten. Die beiden sind nicht super streng was Paleo angeht und so gab es diesmal eine Abwandlung des „ximple-One-Pot“ und mit Käse überbackene gefüllte Aubergine. Eigentlich sind Milchprodukte im Paleo nicht erlaubt, aber alles schmeckt doch irgendwie besser mit geschmolzenem Käse. Die Rezepte sind aber nicht nur lecker, sondern auch noch echte Nährstoffbringer für den Herbst.

ximple One Pot

Die Zutaten für den „ximple-One-Pot“ sind wie alle ximple-Rezepte ebenso simpel. Nimm einfach was du Zuhause hast oder du gerade saisonal bekommst. Wir hatten übrigens dieses mal eine abgewandelte Version mit Kürbis, Süßkartoffeln, Orangen, Tomaten und noch etwas frischen Gelbwurz, auch bekannt als Kurkuma. Die zu den Ingwergewächsen gehörende Pflanze ist dabei nicht nur lecker und bringt etwas Schärfe ins Gericht, sondern ist auch noch richtig gesund und hilft gegen Viren und bei Verdauungsbeschwerden. Gerade durch seine energiespendende und virenabtötende Wirkung ist es jetzt besonders gut in der Erkältungszeit. Am besten natürlich frisch zu den Speisen hinzufügen.

Die Süßkartoffel enthält übrigens viele Antioxidantien und ist somit super um die Zellen und vor Zellalterung zu schützen. Aber auch wer viel Sport macht, sollte öfter mal zur Süßkartoffel greifen, denn auch bei muskulären Problemen hilft sie und ist außerdem auch noch ein Stress-Killer, da sie viel Kalium enthält. Die Tomate hingegen unterstützt und stärkt das Immunsystem und mobilisiert die Abwehrkräfte, was jetzt in der Erkältungszeit natürlich neben viel Schlaf und Sport besonders wichtig ist.

Zimt, wie er bei den gefüllten Auberginen verwendet wird, regt übrigens den Kreislauf an, senkt Fieber und beruhigt die Nerven. Nicht nur also jetzt in der Erkältungszeit ist das Gewürz beliebt, sondern auch in stressigen oder depressiven Phasen, da er den Serotoninspiegel hebt und einen zufriedener und glücklicher macht. Aber wichtig dabei ist auf die Qualität des Zimts zu achten. Man unterscheidet den Ceylon- und den Cassia-Zimt, wobei der Ceylon-Zimt vorzuziehen ist, da der Cassia-Zimt Cumarin enthält, was leberschädigend ist. Also gerade bei Fertigprodukten genau nachlesen oder aber am besten gleich alles frisch zubereiten.

Aber natürlich enthalten auch die anderen Lebensmittel viele wichtige Eigenschaften. Doch dazu muss man sich am besten Mal mit Konrad und Jin treffen, die uns  etwas über die Kräfte aus der Natur verraten und deren Erkenntnisse wir hier mit verarbeitet haben.

Unsere Version war eher eine Kürbis-Süßkartoffelsuppe diesmal
Unsere Version war eher eine Kürbis-Süßkartoffelsuppe diesmal

Die Zutaten für den ximple-One-Pot für 4 Personen

  • 4 Süßkartoffeln
  • 4 kleine Birnen
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 Tomaten (noch besser: rote Paprika)
  • 2 Zucchini
  • 4 Eier
  • 150 g Feta Käse
  • 1 Schuss Holundersirup (oder Honig, oder Ähnliches)
  • 1-2 EL Ghee
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie

Die Zubereitung (Dauer etwa 40-45 Minuten)

Hinweis: Weil am Ende alles in einer ofenfesten Pfanne landet, brauchst du bei 4 Personen eine tiefe Pfanne. Unsere war ca. 10 cm tief. Du kannst natürlich auch eine große Ofenform nehmen. Wenn du dieses Gericht nur für dich zubereiten willst, sollte eine ofenfeste Standardpfanne auch gehen.

1.) Wasser für die Süßkartoffeln in einem Wasserkocher zum Kochen bringen und den Ofen auf 180°C vorheizen.

2.) Gemüse und Birnen waschen.

3.) Süßkartoffeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

4.) Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.

5.) Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

6.) Tomaten und Birnen in Würfel schneiden.

7.) Wasser aus dem Wasserkocher in einen Topf geben und leicht salzen.

8.) Süßkartoffelscheiben hinzugeben und kochen bis sie gar werden.

9.) In eine Pfanne Ghee geben und die Zwiebeln mit Salz und Pfeffer glasig anbraten.

10.) Zucchini hinzugeben und kurz anbraten.

11.) Birnen und Holundersirup dazugeben und leicht karamelisieren.

12.) Zum Schluss die Tomaten hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

13.) Wenn die Süßkartoffeln gar sind, das Wasser abgießen. Die Süßkartoffeln einfach in die Pfanne zum restlichen Gemüse dazugeben.

14.) Ordentlichen Schuss Olivenöl über die Süßkartoffeln geben. Feta in kleinen Stücken über den Süßkartoffeln verteilen.

15.) Die vier Eier einzeln gut verteilt aufschlagen – so, dass das Eigelb nicht beschädigt wird. Eier salzen und Pfeffern.

16.)Das Ganze in den Ofen schieben und so lange drin lassen, bis die Eier halb oder ganz gar sind – je nach gusto.

17.) Gehackte Petersilie darüber streuen.

Süßkarfotteln fein würfeln
Süßkarfotteln fein würfeln
Alles in einem schweren Topf oder großen Pfanne andünsten
Alles in einem schweren Topf oder großen Pfanne andünsten
ximple One Pot mit Ei
ximple One Pot mit Ei
ximple One Pot
ximple One Pot

 

Die Zutaten für ximple-Melanzane (Gefüllte Auberginen) für 4 Personen

  • 2 Aubergine
  • 2 rote Zwiebel
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 8 kleine Tomaten
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Thymian
  • Kräuter des Gartens
  • Ghee
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (Dauer etwa 45 Minuten):

1.) Den Ofen auf 180°C vorheizen und dann die Auberginen waschen und halbieren.

2.) Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen. Die Auberginenhälften einsalzen und ca. 15 Minuten zur Seite stellen. Danach mit einem Küchenpapier abtupfen.

3.) Währenddessen das Fruchtfleisch grob zerhacken und ein wenig salzen. Auch für etwa 15 Minuten zur Seite stellen. Danach in ein Sieb geben und etwas ausdrücken. (Das Salz entzieht der Aubergine Feuchtigkeit, so dass sie später nicht so pappig und matschig wird.)

4.) Die Tomaten waschen und würfeln.

5.) Die Zwiebel würfeln, Knoblauch schälen und fein hacken und beides in etwas Ghee auf mittlerer Stufe glasig anschwitzen. Das Auberginenfleisch dazu geben und ca. 5 Minuten mitdünsten.

6.) Tomatenmark, Paprikapulver, Zimt, Salz und Pfeffer dazu geben und kurz mitanbraten.

7.) Den Herd ausschalten und die Tomatenstücke, etwas Thymian und Crème fraîche untermischen.

8.)  Die Masse in die Auberginenhälften füllen und grob gehobelten Parmesan drüber streuen. (Man kann den Käse natürlich auch weglassen). Das ganze in eine Auflaufform geben.

9.) Auf oberster Schiene nun etwa 10 – 15 Minuten backen.

10.)  Auf einem Teller anrichten und mit etwas Olivenöl  beträufeln. Dann noch mit gehackten Kräutern des Gartens garnieren.

ximple Melanzane Zutaten

ximple One Pot zubereiten
ximple One Pot zubereiten
Auberginenhälften aushöhlen und ziehen lassen
Auberginenhälften aushöhlen und ziehen lassen
Mit Käse bestreuen
Mit Käse bestreuen
Mit Kräutern anrichten und servieren
Mit Kräutern anrichten und servieren
Bild 1, 5, 6 und 7 von ximple

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.