Grün und gesund aus der Fastenzeit mit Smoothies

Smoothie

Heute gibt’s ein gesundes Smoothie-Rezept mit vielen Vitaminen. Einige von euch haben vielleicht die letzten Tage und Wochen vor Ostern gefastet und da bietet so ein Gemüse-Smoothie einen runden Abschluss und schenkt Energie und gute Laune. Ich habe mich nicht an die Fastenzeit gehalten, habe aber in der letzten Zeit mir dennoch öfter mal einen Smoothie gemacht, da die Zubereitung super einfach ist – erst recht wenn man einen Standmixer im Haus hat und er auch noch gut sättigt im Vergleich zu einem Glas Saft. Zudem kann man alles mögliche, was der Kühlschrank gerade zu bieten hat, zu einem grünen Smoothie vermixen. Wer schafft sonst schon die geforderten fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag? Bei mir gab es daher jetzt schon Smoothies mit Grünkohl, Bärlauch, Ananas, Spinat und eben so wie heute auch wieder mit Stangensellerie und Gurke. Ich mische meistens ein bis zwei Obstsorten dazu und trinke keine reinen Gemüsesmoothies. Vielleicht muss ich das aber auch mal in nächster Zeit probieren.

Die Smoothies lassen sich sehr gut abwandeln. Da ich heute übrigens keinen Saft im Haus hatte, habe ich den Saft von zwei ausgepressten Orangen genommen. Ansonsten kann man die Zutaten mit einer Tasse Saft mischen. Als Faustregel kann man sagen, von jeder Zutat eine Tasse und dann alles zusammen mischen. An Kräutern gab es bei mir heute noch Petersilie und Basilikum. Die Zitronenmelisse, die ich mit verarbeiten wollte, habe ich schlicht vergessen.

Bei einem Smoothie sind keine Grenzen gesetzt und ich würde sagen alles was schmeckt, kann man gut mischen. Prost!

Die Zutaten

Saft von zwei Orangen
Saft einer Zitrone
Saft einer Limette
1 Apfel
½ Gurke mit Schale
1 – 2 Stangen vom Stangensellerie
Petersilie
Basilikum
nach Belieben Honig oder Agavensirup, wer es süßer mag

Die Zubereitung

1) Alles in kleine Würfel schälen, wer wie ich nur einen Stabmixer und keinen Standmixer hat.
2) Dann die Obst- und Gemüsewürfel in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer pürieren bis keine Stücke mehr übrig sind.
3) In ein Glas füllen und trinken!

 

smoothie6 smoothie 7smoothie3 smoothie2

 

One Comment

  1. Pingback: Low-Carb Frühstücksideen für eine kohlenhydratarme Ernährung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.