Herbstzeit ist Kürbiszeit

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Welches Gemüse kommt euch als erstes in den Sinn, wenn ihr an den Herbst denkt? Wahrscheinlich ist es bei den meisten der Kürbis. Denn der Kürbis gehört zum Herbst wie die bunten Blätter, die sich auf dem Boden zu Laub versammeln. Kein Erntedankfest ohne das große orangefarbene Gemüse, kein Sankt Martin oder Halloween ohne gruselige oder lustig ausgeschnitzte Gesichter, die einem aus den Vorgärten entgegen leuchten. Wozu der Kürbis aber noch alles gut ist, außer um Teelichtern ein zu Hause zu bieten, möchten wir euch heute vorstellen.

Der Kürbis – ein wahres Wundermittel

Es gibt weltweit etwa 800 Arten von Kürbissen. Bei uns sind die bekanntesten Sorten wohl der Hokkaido und der Butternuss (Butternut). Gerichte mit Kürbissen sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Wie Chia-Samen sind Kürbisse sehr reich an Antioxidantien, wodurch Krankheiten abgewehrt oder sogar geheilt werden können. Die hohe Konzentration von Antioxidantien ist besonders sichtbar durch die kräftige orangene Farbe, die durch das Beta-Carotin entsteht, das antioxidative Wirkung in sich birgt. Beta-Carotin kann nicht nur Hautzellen regenerieren und somit den Alterungsprozess verlangsamen, sondern auch Krebszellen neutralisieren. Außerdem enthält der Kürbis auch einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die sowohl sättigen, als auch die Verdauung fördern. Zusätzlich können sie den Blutzuckerspiegel regulieren, weswegen der Kürbis auch für Diabetiker unbedingt auf die Speisekarte gehört.

Aber nicht nur das Fruchtfleisch birgt Zauberkräfte in sich. Auch die Kerne stecken voller wertvoller Nährstoffe. Sie enthalten gesunde Omega-3-Fettsäuren, die energiespendend sind und Bluthochdruck senken, sekündäre Pflanzenstoffe, die den Cholesterinspiegel verringern und außerdem auch Tryptophan, der dafür sorgt, dass man auch an kalten, verregneten Herbsttagen ausreichend mit Glückshormonen versorgt bleibt. Wenn es draußen ungemütlich wird, sollte man also für den DVD-Abend statt Schokolade und Chips vielleicht eher eine Schüssel Kürbiskerne bereit stellen. Das Öl, das aus Kürbiskernen gewonnen wird, ist zusätzlich eine Wunderwaffe gegen erhöhte Cholesterinwerte und sorgt für samtige Haut.

Wie ihr seht, steckt in dem Gemüse, das Cinderella zu ihrem Prinzen gebracht hat, allerlei Magie und es lohnt sich also nicht nur geschmacklich den Kürbis in der nächsten Zeit so viel wie möglich in den Speiseplan zu integrieren.

Wir möchten euch in dieser Woche dafür ein paar Inspirationen bieten. Freut euch also auf eine orangene Woche mit uns!

Hokkaido Kürbis

One Comment

  1. Pingback: Sandwiches für jeden Tag eine Woche lang - Fraeuleinchen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.