Sonntagsgericht – French Toast à la ARABICA

Im Juli diesen Jahres hat der erste europäische Flagship Store der japanischen Café-Kette Arabica im Kreuzberger Hinterhof eröffnet. Obwohl Kaffee auf Rebecca’s Speiseplan keinen Platz findet, sind  wir gemeinsam der Einladung zum Opening Brunch gefolgt. Denn Berlin ist die erste Arabica Location, die neben dem Specialty Coffee und anderen Drinks auch richtige Speisen zum Frühstück und Lunch anbietet. Natürlich durften wir uns nicht die Gelegenheit entgehen lassen, uns quer durch die Frühstückskarte zu probieren, die anders als viele andere derzeit angesagten Cafés keine Açai-Bowls oder Avocado-Toasts anbietet. Denn im Arabica wird in der Küche nur mit lokalen Zutaten gearbeitet und fast alles selbst hergestellt. Sogar Jogurt und Schmand stammen aus eigener Produktion.

„Arabica Berlin seeks the people to feel comfortable when ordering a seemingly simple dish, yet be pleasantly surprised when they realize it has been elevated it to a new level with some Japanese essence through quality ingredients and unique technique.“ heißt es auf der Webseite.

Im Interview mit Geschäftsführer Timo Meyer haben wir noch mehr zum Konzept und der Entstehung der Café-Kette erfahren, die mittlerweile 19 Standorte in 9 Ländern hat. Aber bevor wir nächste Woche das Interview mit euch teilen, gibt es vorab ein Rezept aus dem Frühstücksmenü, das wir dem amerikanischen Chefkoch Tyler entlocken konnten – French Toast mit Beerenkompott.

Es ist das erste Mal, dass ich French Toast selber gemacht habe und wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein. Denn obwohl es super simpel in der Zubereitung ist, ist es sündhaft lecker und somit perfekt für jeden Sonntagsbrunch. Falls ihr trotzdem keine Zeit oder Lust zum selbermachen habt, wisst ihr ja wo es das French Toast gibt!

French Toast à la ARABICA
Zubereitungszeit
30 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Autor: Su Song
Zutaten
  • 250 ml Milch (wahlweise auch pflanzliche Milchsorten)
  • 3 Eier
  • 3 EL brauner Zucker
  • Zimt
  • 1/2 TL geriebene Vanille (oder Vanillezucker)
  • 2 EL Butter
  • 1 Laib Brioche ( oder weißes Toastbrot)
  • 1 Prise Salz
Für den Fruchtkompott
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Blaubeeren
  • 2 EL brauner Zucker
  • Zimt
Anleitungen
  1. Die Beeren mit 2 EL Wasser, Zucker und Zimt in einem Topf zum Kompott einkochen. Gerne einige Beeren für die Garnitur zur Seite legen. 

  2. In der Zwischenzeit Milch, Eier, Zucker, Zimt, Vanillepulver und Salz in einer Schüssel gut verrühren. 

  3. Das Brot in Scheiben schneiden und in der Eier-Milch-Mischung gut eintunken, sodass sie sich komplett vollsaugen. 

  4. In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Brotscheiben darin gold-braun anbraten. 

  5. Das French Toast auf einem Teller anrichten und mit dem Beerenkompott servieren. 

  6. Guten Appetit!

One Comment

  1. Pingback: Im Gespräch mit Timo Meyer vom ARABICA

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.