Sonntagsgericht – gefüllte Aubergine mit Quinoa und Blumenkohl

Wie in unserem letzten Vegan-Bericht angekündigt, starten wir heute unseren orientalischen Monat. Rebecca hat sich am ersten März bereits Richtung Tel Aviv aufgemacht, die Stadt die wir nicht nur für ihre kulinarischen Schätze lieben, und schlemmt sich dort munter durch die Stadt. Passend dazu werden wir euch diesen Monat ein paar Rezepte vorstellen, mit denen ihr euch ein Stück orientalischen Zauber nach Hause holen könnt.

Den Anfang machen wir mit gefüllter Aubergine mit Quinoa und Blumenkohl. Wie wir wissen, kommt ja alles Gute aus dem Ofen. Auch in diesem Fall wird die Aubergine im Ofen gebacken und ist super easy für ein schnelles Abendessen zubereitet.

Aubergine und Blumenkohl gehören so fest zur israelischen Küche, wie die Kartoffel zur deutschen. Auf dem Markt liegen sie bergeweise aus und jedes Restaurant hat verschiedene Variationen von Blumenkohl- und Auberginengerichten auf der Karte. Hier kommt nun unsere Variation:

4 von 1 Bewertung
Gefüllte Aubergine mit Quinoa und Blumenkohl
Zubereitungszeit
45 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Autor: Su Song
Zutaten
  • 2 Auberginen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Datteln
  • 200 g Blumenkohl
  • 1 Schalotte
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Quinoa
  • 1/2 Granatapfel
  • 100 g Schafskäse
  • 1/2 Zitrone
  • 3 EL griechischer Jogurt
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 1 TL Ahornsirup
  • Muskatnuss
  • Kreuzkümmel
  • Zimt
  • Salz und Pfeffer
Anleitungen
  1. Die Auberginen waschen, längs halbieren und aushöhlen, sodass eine ca. 1 cm dicke Wand stehen bleibt. 

  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Ofenform nehmen, die Auberginenhälften darauf platzieren und großzügig mit Olivenöl beträufeln. 

  3. Die Auberginenhälften im Ofen bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten backen. 

  4. Den Quinoa mit 200ml Gemüsebrühe in einem Topf kochen, bis die Flüssigkeit weg ist und der Quinoa weich ist. 

  5. Den Blumenkohl waschen, vom Strunk befreien und in kleine Stücke schneiden. Datteln entkernen und auch klein würfeln. Die Schalotte schälen und auch klein würfeln. Die Granatapfelkerne auslösen. 

  6. In einer Pfanne etwas Bratöl erhitzen und darin die Schalottenwürfel etwas anschwitzen. Den Blumenkohl dazu geben und mit anbraten. 

  7. Den Quinoa, die Hälfte der Granatapfelkerne und die Datteln dazu geben und auch mit anbraten und mit Muskat, etwas Kreuzkümmel, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. 

  8. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und mit dem Quinoa-Gemüse befüllen. Den Schafskäse in Würfel schneiden und über die befüllten Auberginen geben.

  9. Die Auberginen weitere 20 Minuten im Ofen backen, bis der Schafskäse sich etwas bräunt. 

  10. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft in einer Schale mit dem griechischen Jogurt vermengen. Die Petersilie waschen, die Blätter klein schneiden und zum Jogurt dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Ahornsirup abschmecken. 

  11. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und auf einem Teller anrichten. Die Jogurt Sauce darüber geben, mit einem Blatt Petersilie garnieren und die übrigen Granatapfelkerne drüber streuen. 

 

3 Comments

  1. OSNutrition says:

    Was für schöne Wünsche. Danke Su Song

  2. Zhouzidi says:

    I’d like this food,but I don’t know Gream.
    How can I translate all the words in to English. I’m so sorry.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.