Sonntagsgericht: Schnelle vegane Möhrensuppe

Endlich ist die Sonne draußen, die Temperaturen oben und dennoch kein Tag um ihn im Freibad oder an einem See zu verbringen. Leider habe ich mir irgendeinen Infekt eingefangen und versuche daher nichts wildes zu essen. So eine einfache Möhrensuppe ist daher genau das Beste um den Magen zu schonen und nicht lange in der Küche zu stehen.

Für gewöhnlich würde ich Möhrensuppe im Herbst oder Winter servieren, aber es passte erstaunlich gut auch zu diesem Tag. Durch die Süßkartoffeln, Schwarzkümmelsamen und frische Petersilie ist die Suppe jedoch nicht zu winterlich und sehr magenschonend. Hoffe ich zumindest.

Drucken
Schnelle vegane Möhrensuppe
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 6 Bio-Möhren
  • 2 Bio-Kartoffeln mehlig kochend
  • ½ Bio-Süßkartoffel
  • ½ Zwiebel
  • 600 ml Gemüsefond
  • 50 ml Sojasahne
  • ½ TL Fenchelsamen
  • TL Schwarzkümmelsamen
  • ¼ Bund glatte Petersilie
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Gemüse schälen und würfeln. Einen Topf mit etwa Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig andünsten, anschließend Karotten, Kartoffeln und Süßkartoffeln anschwitzen. 

  2. Mit dem Gemüsefond aufgießen und für ca. 20 Minuten bei mittlerer bis niedriger Hitze köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Fenchelsamen hinzufügen.

  3. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. 

  4. Mit einem Stabmixer pürieren. Sojasahne, Hälfte der Schwarzkümmelsamen und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  5. Suppe in einem tiefen Teller anrichten und mit etwas frischer Petersilie und Schwarzkümmelsamen anrichten und heiß servieren. 

  6. Dazu passt frisches knuspriges Brot oder auch veganer Speck. 

Tags: × × ×

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*