Themenmonat Thailand: Erfrischender knackiger Glasnudelsalat

Yeah! Der Sommermonat Juni beginnt mit Sonne und heißen Temperaturen und wir starten einen neuen Themenmonat. Was könnte zum Sommer besser passen als die Küche Thailands? Frische Zutaten, viel Gemüse, leichte Gerichte und dennoch genug Power dank Chilis und Co. Aus diesem Grund starten wir mit dem Klassiker der thailändischen Küche schlechthin: Glasnudelsalat.

Für diesen köstlichen Salat, der sich auch super als Mitbringsel für Sommer-Buffets und Balkon-Partys eignet, braucht es nicht mal besonders viel. Ein kurzer Stop im Asia-Shop deines Vertrauens und alle Zutaten sind beisammen. Vor Kurzem hatten wir übrigens auch mal eine Fischsauce der Marke Red Boat zugeschickt bekommen und irgendwie wartete sie noch auf ihren Einsatz. Jetzt zum Glasnudelsalat war also der große Auftritt gekommen. Die Sauce passt echt hervorragend, schmeckt super und wirklich anders als die typischen Produkte aus dem Asia-Supermarkt. Ich bin mal gespannt, was ich noch damit kochen werde.

Jetzt erst mal diesen thailändischen Glasnudelsalat. Den hab ich sogar schon Donnerstag zubereitet, da es für mich auf das Musikfestival Immergut in Neustrelitz ging und in dichter Tupperdose gepackt, war es der perfekte Reiseproviant. Knackig, frisch, schön scharf, sättigend, aber ohne das nervige Völlegefühl im Bauch.

Thailändische Küche in Berlin

Übrigens war ich noch nicht in Thailand. Su dafür schon. Für mich wird es also wieder eine kulinarische Entdeckungsreise innerhalb Berlins. Aber hier gibt’s gefühlt in jedem Bezirk thailändische Restaurants, Asia-Supermärkte und nicht weit weg von mir findet in den Sommermonaten die sogenannte Thaiwiese im Preußenpark wieder statt. Was anfangs als privater Treff und BBQ für thailändische Familien im Freien begann, ist mittlerweile eine riesige Party mit echtem Thailand-Feeling. Hier so sagt man, gäbe es das beste Thai-Food außerhalb Thailands. Leider weiß man aber nie wie lange es die Thaiwiese noch gibt, da das Ordnungsamt bislang die Stände zwar geduldet hat, aber natürlich hier viel Bürokratie. Also lieber schneller und öfter hingehen und thailändische Köstlichkeiten schlemmen. Vielleicht ja auch den besten Glasnudelsalat? Wir werden für euch natürlich auch da wieder vorbei schauen.

Freut euch auf einen vollgepackten Monat mit Restauranttipps, thailändischen Rezepten und mehr. Welches ist euer liebstes thailändisches Gericht?

PS: Meine Glasnudeln haben sich durch die violetten Möhren übrigens etwas pink verfärbt.

Thailändischer Glasnudelsalat

Gericht Salad
Land & Region Thailand
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Einwirkzeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Rebecca Hoffmann

Zutaten

  • 160 g Glasnudeln
  • 1,5 Karotten
  • 1 Salatgurke
  • ½ rote Zwiebel
  • 4 Zweige Thai-Basilikum
  • ½ Bund frischer Koriander
  • 80-120 g Erdnüsse ohne Schale und Haut

für das Dressing

  • 2-3 EL Fischsauce (z.B. Red Boat Fischsauce)
  • 3-4 Limetten (Saft)
  • 2-3 TL brauner Rohzucker
  • 2 rote Chilis aus dem Asia-Shop
  • 3 kleine Schalotten

Anleitungen

  • Glasnudeln in einer Schüssel oder Auflaufform mit kochendem Wasser übergießen und für ca. 12 Minuten ziehen lassen, bis sie gar sind. Sie sollten noch knackig / bissfest sein. Anschließend unter kaltem Wasser abgießen.
  • Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Raspeln wäre etwas zu dünn. Gurke waschen, schälen, halbieren, mit einem kleinen Löffel entkernen und in feine streichholzdünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in hauchdünne Streifen schneiden. Basilikum und Koriander waschen und trocken schütteln. Grob hacken.
  • In einer Pfanne die Erdnüsse ohne Fett bei mittlerer Temperatur goldbraun rösten.
  • In einer kleine Schale Fischsauce, Limettensaft und Zucker verrühren. Es sollte säuerlich, salzig schmecken. Der Zucker dient nur zur Abrundung des Geschmacks.
  • Chili fein hacken und zur Sauce hinzufügen. Wer mag fügt ein paar getrocknete Garnelen hinzu. Aber auch ohne schmeckt es gut. Zuletzt Schalotten hinzufügen und einmal gut vermischen.
  • In einer großen Schüssel Nudeln, Gemüse, Kräuter und Erdnüsse miteinander vermengen. Das Dressing hinzufügen und für etwa 15 Minuten ziehen lassen, damit sich die Aromen entfalten.

Tags: ×

One Comment

  1. Pingback: "Du musst am Tisch darum kämpfen, wenn du essen willst, was du magst" – Gaan vom Khao Taan

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.