Orientalische Küche in Berlin – Restauranttipps für Fans von Hummus & Co.

Orientalische Küche in Berlin? Ja die gibt’s natürlich zur Genüge. Egal ob arabisch inspiriert, israelisch oder auch türkisch, in Berlin kann man auf jeden Fall in den Genuss von gutem Hummus, Falafel, Kebab & Co. kommen. Für all diese fantastischen Läden ist der Platz hier gar nicht ausreichend und darum sei nur kurz erwähnt, dass wir das Osmans Töchter und NENI Berlin nun bereits schon mehrmals empfohlen haben und auch weiterhin Fans vom Benedict sind. Auch das Dada Falafel ist ein beliebter Ort für den schnellen Falafelhunger. Aber wo gehen wir sonst noch gerne hin?

Die Top 5 der orientalischen Küche

MANI Restaurant

Im MANI kann man nicht nur fantastisch lunchen, sondern auch abends einen tollen Abend haben. Mit den klassischen Zutaten der israelischen Küche Labane, Tahini und Za’atar werden hier wunderbar moderne Gerichte serviert, die überzeugen. Da es zur Amano Group gehört, muss man wohl nicht sagen, dass sie auch noch erstklassige Drinks im Angebot haben.

Hotel MANI | Torstraße 136 | 10119 Berlin
Mo – Fr: 12-15 & 19-23 Uhr
Sa: 19-23 Uhr
Preisklasse: €€
Tisch reservieren


Djimalaya

Durch seine Nähe zum Office ist das Djimalaya immer eine gute Wahl. Hier gibt’s einfach den besten Hummus und die besten Grillgerichte außerhalb Israels. Da nicht nur wir das so sehen, sondern viele andere auch, hat Djimalaya eine weitere Filiale im Kantini Berlin eröffnet und auch die ist nicht weit weg vom Zuhause. Da gibt es eigentlich keinen Grund nicht noch öfter hinzugehen.

 Invalidenstraße 159 | 10115 Berlin
Mo – So | 12-23 Uhr
Preisklasse: €
Tisch reservieren


Mogg

Pastrami außerhalb New Yorks schmeckt nicht? Doch hier schon! Gerade das Reuben Sandwich ist fantastisch. Wer es lieber vegetarisch mag, sollte die Shakshuka versuchen. Bislang war ich immer nur abends da, so dass es auf Grund der sehr atmosphärischen Beleuchtung einfach zu dunkel für gute Beweisfotos war, aber manchmal muss man einfach nur genießen. Und dran denken: immer Bares dabei haben. Kartenzahlung ist hier nicht.

Auguststraße 11-13 | 10117 Berlin
Mo – Fr: 11-22 Uhr
Sa & So: 10– 22 Uhr
Preisklasse: €
Tisch reservieren


Fes BBQ

Okay, ja im Fes BBQ, das türkische Grillgerichte serviert, einen Tisch für eine Gruppe zu bekommen gleicht manchmal zu mindest einem 6er im Lotto. Vor allem im Sommer, wenn man einen der begehrten Tische auf der Terrasse ergattern will. Aber Fes BBQ muss man einfach gemacht haben und gut finden. Am besten kommt man auch direkt mit mehreren Freunden hierher, dann macht das am Tisch grillen direkt noch mehr Spaß. Dazu noch eine Runde Raki und man hat den perfekten Sommerabend.

Hasenheide 58 | 10967 Berlin
Di – So: 17-23 Uhr
Preisklasse: €€
Tisch reservieren


Meyan

Das Meyan ist immer eine gute Alternative, wenn man in Schöneberg unterwegs ist und einen entspannten Abend verbringen will. Hier gibt’s diverse türkische und orientalische Mezze und Gerichte. Also einfach eine Menge bestellen und dann teilen. Ich mag die gefüllten Champignons und Dolma, gefüllte Paprika, am liebsten. Und klar ohne gefüllte Datteln geht gar nichts. Am Wochenende lieber reservieren.

Goltzstraße 36 | 10781 Berlin
Di – Sa | 10-22.30 Uhr
So: 10-17 Uhr
Preisklasse: €
Tisch reservieren

Orte, die wir selber unbedingt noch testen müssen

Kanaan

Irgendwie kommt man an Kanaan nicht vorbei und dennoch haben wir es bislang noch nicht geschafft persönlich vorbei zu schauen. Das muss sich aber ändern, wenn man die Speisekarte sieht! Hier gibt’s alle israelischen Klassiker und Hummus satt. Für alle Fans von Buns und Burger: Es gibt sogar einen veganen Hummus-Burger im Angebot. Also das klingt irgendwie nach Jackpot. Nicht entgehen lassen sollte man sich aber das typische Streetfood Sabich und schon fühlt man sich an den Stränden Tel Avivs zu Hause.

Kopenhagener Straße 17 | 10437 Berlin
Di – So: 12-22 Uhr
Preisklasse: €
Tisch reservieren


Gordon

In den Genuss von Gordons israelischer Küche hätten wir beim Nosh Breakfast Market kommen können, aber noch mehr an Essen wäre einfach zu viel gewesen. Mehrmals nun wurde jedoch das Gordons uns für abends empfohlen. Und beim nächsten Ausflug nach Neukölln sind wir hier auf jeden Fall Gast. Sie selber beschreiben ihre Küche als eine Mischung von „Orient mit Okzident – mit Einflüssen aus Israel und der Levante, dem Mittelmeerraum bis hin zum Maghreb und Europa“.

Allerstraße 11 | 12049 Berlin
Mo – Do: 12-16 & 18-22 Uhr
Fr: 12-16 & 18-24 Uhr
Sa: 12-24 Uhr
So: 12-22 Uhr
Preisklasse: €
Tisch reservieren


Sababa

Wenn man in Tel Aviv unterwegs ist und mit Israelis spricht, hört man überall „sababa“. Es bedeutet so viel wie „alles klar, cool, super“ und wenn man Berliner nach guten Restaurants mit israelischer Küche fragt, wird immer wieder das Sababa genannt. Der Laden macht also wohl seiner Bedeutung alle Ehre. Die Karte überzeugt mit einer Menge Mezze und auch den israelischen Frischkäse Labane findet man hier. Warum waren wir noch nicht da?

Kastanienallee 50/51 | 10119 Berlin
Mo – So | 12-22 Uhr
Preisklasse: €
Online bestellen


MontRaw

Das MontRaw ist noch neu in der Berliner Food-Szene und serviert ebenfalls israelische Küche. Weniger Klassiker, dafür spannende moderne Interpretationen und frische Zutaten warten auf alle Foodies. Hier geht’s außerdem ein bisschen feiner zu und das MontRaw eignet sich auch für ein Date. Mit Wein- und Cocktailkarte lässt sich hier sicher so mancher Abend zelebrieren. Wir können es kaum abwarten vorbei zu schauen.

Straßburger Str. 33 | 10405 Berlin
Di – So | 18-23 Uhr
Preisklasse: €€
Tisch reservieren

 

 

 

One Comment

  1. Pingback: Fraeuleinchen im Gespräch mit twohungrysistersontour über die jüdische Küche

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*