Sonntagsgericht: Frittata mit Tomaten und Feta

Frittata mit Tomaten und Feta

Da ich heute den Tag über lauter leckere Speisen kochen und fotografieren musste – warum, wieso, weshalb werdet ihr hier in einigen Wochen erfahren – gab es zum Frühstück jedenfalls ein etwas anderes Sonntagsgericht. Mittag ist ausgefallen, da ich aber nicht auf etwas Warmes verzichten wollte, habe ich eine schnelle Frittata und grüne Smoothies zum Frühstück gemacht. Frittata eignet sich eigentlich auch sehr gut zur Resteverwertung, da man sie mit nahezu jedem Gemüse abwandeln kann und man außer eine Menge Eiern nicht besonders viel braucht.

Übrigens kann man das mit dem Wenden der Frittata auch sein lassen und direkt die Pfanne auf den Tisch stellen, so dass jeder sich selber bedienen kann. So läuft man dann außerdem nicht Gefahr, dass sie beim Wenden auseinander fällt, wie mir das beinahe passiert ist, da sie dieses Mal nicht ganz so knusprig braun am Boden war. Also wenn eure Frittata dunkler ist, ist das einfach nur besser! Sie wird nicht nur besser schmecken, sondern sich auch besser aus der Pfanne lösen lassen.

Frittata zum Frühstück, Mittag und Abend oder gar in einer Box fürs Büro ist immer eine gute Alternative, die für mich zu meinem Rezeptewortschatz gehört und immer wieder, dabei immer wieder neu gemacht wird. Warum nicht mal mit roten Zwiebeln und Staudensellerie oder Zucchini und Ziegenkäse machen? Also ran an den Herd!

Die Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise

  • 4 Bio-Eier
  • 2 Eiweiß
  • 300 ml Milch
  • 250 g Kirschtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 150 g Feta
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der MühleDie Zutaten für die Frittata

Die Zubereitung (etwa 25 min.)

  1. Eier, Eiweiß und Milch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Hälfte der Tomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebeln waschen und anschließend in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken, eine Hälfte von der Petersilie beiseite legen.
  3. Backofen vorheizen mit Grillstufe auf 180 °C.
  4. Eine beschichtete Pfanne (etwa 18 cm Durchmesser) bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Eiermischung in die Pfanne geben und für 1 Minute stocken lassen. Dann die Tomaten, Frühlingszwiebeln, Hälfte Petersilie dazu geben und weitere 3 – 4 Minuten stocken lassen.
  5.  Jetzt den Feta grob in die Mischung bröseln.
  6. Anschließend die Pfanne im Backofen für weitere 5 – 7 Minuten stocken lassen.
  7. Restliche Tomaten waschen und vierteln. In einer kleinen Schüssel Tomaten mit Petersilie mischen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Wenn die Frittata fertig ist, einen großen Teller als Deckel auf die Pfanne legen und die Pfanne wenden, sodass die Frittata auf dem Teller serviert werden kann. Restliche Tomaten darauf anrichten und warm servieren.

Guten Appetit!Gemüse und Feta zur Eier-Milch-Masse dazu geben Tomaten und Feta in Frittata Guten Appetit

Tags: × × × ×

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*