Sonntagsgericht: Gegrillter Spargel mit Riesengarnelen und Quinoa

Gegrillter Spargel mit Riesengarnelen und QuinoaEs gibt mal wieder Spargel! Spargel hat jetzt seine Hochzeit und hier in Berlin gibt es überall auf den Märkten und in den Supermärkten Spargel aus Beelitz. Was nach der Spargelzeit eigentlich aus Beelitz kommt, ist eine gute Frage. Hat man doch das Gefühl, dass ganz Beelitz nur aus Spargel besteht. Aber umso besser für alle Spargelfans. Diesmal gibt es den Spargel mit Riesengarnelen, die ich ebenfalls vom Markt auf dem Breslauer Platz in Friedenau habe. Das Gericht ist wirklich mehr als einfach und dennoch super für ein Sonntagsgericht.

Die Zutaten für 2 Personen

  • 250 g grünen dünnen Spargel
  • 4 Riesengarnelen
  • 150 g weißer Quinoa
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Pimpinelle (oder Petersilie)
  • 1 Zitrone
  • Butterschmalz zum Braten
  • grobes Salz, Pfeffer aus der MühleDie Zutaten für das Sonntagsgericht

Die Zubereitung (etwa 20 min.)

1. Zuerst den Quinoa gründlich waschen und in einem Topf mit 260 ml Wasser und etwas Salz oder Gemüsebrühe für etwa 12 Minuten kochen bis der Quinoa die Flüssigkeit aufgesogen hat und er weich ist. Dann von der Herdplatte nehmen und ziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Garnelen waschen und trockentupfen. Den Spargel waschen und vom unteren Ende etwa 1 bis 2 cm wegschneiden. Grüner Spargel muss im Gegensatz zum weißen nicht geschält werden. Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Zwei große Grillpfannen erhitzen. Je 1 EL Butterschmalz hinzugeben. In eine Pfanne die Garnelen mit dem Knoblauch geben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Das hängt natürlich je nach Größe ab. Meine waren wirklich sehr groß und waren mit dieser Zeitangabe perfekt und sind nicht trocken geworden. In die andere Pfanne den Spargel geben und auch den bei mittlerer Hitze kross braten.

4. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden und mit zum Spargel geben. Den Spargel mit den Zwiebeln unter Wenden braten. Pimpinelle und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und grob hacken. Mit zum Spargel geben, einmal durchmischen und den Spargel kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Auf einem Teller gegrillten Spargel, Garnelen und Quinoa anrichten. Mit dem Saft der Zitrone beträufeln und genießen.

Spargel mit Zwiebeln anbraten Garnelen mit Knoblauch anbratenQuinoa, Riesengarnelen und SpargelRiesengarnelen

One Comment

  1. Pingback: Sonntagsgericht: Knackiger Frühlingssalat mit Erdbeeren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*