Sonntagsgericht: Koreanische Seetangsuppe zum Geburtstag

Seetangsuppe3

Fraeuleinchen feiert heute seinen zweiten Geburtstag. Kaum zu glauben, dass bereits zwei Jahre vergangen sind, seitdem wir unseren ersten Post – das Rezept für eine koreanische Neujahrssuppe – veröffentlicht haben. Seitdem haben wir viele tolle Momente erleben dürfen und auch sehr viele köstliche Gerichte verspeist. Das erste Jahr hatten wir an unserem letzten Geburtstag bereits zusammengefasst. Auch im zweiten Jahr gab es so einige spannende Ereignisse, die wir mit euch teilen durften. Unter anderem hatten wir unseren ersten Fernsehauftritt für Galileo, haben an schönen Blogger-Events teilgenommen und durften auch an zwei Kochbüchern mitwirken („So frühstückt die Welt“ und „Kitchensquare – Healthy Food„).

In Korea wird zu vielen speziellen Anlässen eine bestimmte Suppe gegessen. Zu Neujahr die bereits erwähnte Neujahrssuppe, am Morgen nach dem Suff eine Katersuppe, im Sommer eine Hühnersuppe und so weiter. Natürlich gibt es auch zum Geburtstag eine bestimmte Suppe, die für das Geburtstagskind zubereitet wird, nämlich eine Seetangsuppe. Das rührt daher, dass die Seetangsuppe – auf Koreanisch „Miyok-Guk“ – sehr viele gute Nährstoffe enthält, unter anderem Kalzium und Jod, was für stillende Mütter besonders wertvoll sein soll. Daher wird frischgebackenen Müttern nach der Geburt sehr viel Miyok-Guk zubereitet. Um an dieses Ereignis zu erinnern, wird an Geburtstagen auch diese Seetangsuppe gekocht.

Daher möchten wir euch an unserem heutigen zweiten Geburtstag das Seetangsuppen-Rezept vorstellen. Es ist wirklich einfach und sehr gesund. Für alle, die nicht mit der koreanischen Küche aufgewachsen sind, mag sie geschmacklich etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber ich liebe sie!

Die Seetangsuppe wird traditionell zum Hauptgang mit Reis gegessen, nicht als Vorspeise oder alleine als Hauptgang. Denn eine vollständige koreanische Mahlzeit besteht aus Reis, einem Hauptgericht (meist aus Fleisch oder Fisch), vielen kleinen Beilagen und einer Suppe.

Die Zutaten für 6 Personen (als Beilage)

  • eine Beinscheibe vom Rind
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 g Seetang (getrocknet)
  • 2 EL Sojasauce
  • 3 EL Sesamöl
  • 1 EL Fischsauce
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zutaten für die Seetangsuppe

Die Zubereitung (etwa 3,5 Stunden – davon 2 Stunden köcheln)

1. Den Seetang in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und einweichen.

2. Die Beinscheibe abspülen, abtupfen und in einem großen Kochtopf mit 2 ganzen Knoblauchzehen und 1 EL Sesamöl kurz von beiden Seiten anbraten.

3. 3 Liter Wasser in den Kochtopf reingeben und mit der Beinscheibe und dem Knoblauch für ca. 30 Minuten kochen. Das Wasser einmal komplett abgießen, dabei das Fleisch und den Knoblauch auffangen und anschließend noch einmal 3 Liter Wasser in den Topf geben und dieses Mal für ca. zwei Stunden bei mittlerer Hitze den Knochen gut auskochen.

4. Nach den zwei Stunden das Wasser vom Seetang abgießen und den Seetang mit einer gehackten Knoblauchzehe und 1 EL Sesamöl kurz anschwitzen.

5. Das Fleisch und den Knoblauch aus dem Topf fischen, das Fleisch vom Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden oder reißen.

6. Den Seetang und das Fleisch in die Brühe geben, 1 EL Fischsauce dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal für 30 Minuten köcheln lassen.

7. Die Suppe mit Reis und Beilagen servieren. Natürlich auch mit Kimchi! 🙂

Guten Appetit!

Seetangsuppe5 Seetangsuppe4 Seetangsuppe mit Beilagen

3 Comments

  1. Can I do this without the meat….because I´m a vegetarian

    • Hi Sarah,
      yes, you can do it without meat. Then you’d just cook it with the seaweed. But it’s not as tasty without the meat 😉
      If you eat fish, you can make the broth with dried sardines too.

  2. I feel so much happier now I unestdrand all this. Thanks!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*