Amour pour Tarterie St.Pauli

Käsekuchen in der Tarterie

Tartes und Quiches gehören auch zu unserem Repertoire und Rezepte für eine klassische Quiche Lorraine und eine Zitronen-Tarte haben wir auf Fraeuleinchen schon vorgestellt. Heute geht es aber nicht um selbst gebackenes, sondern um die superleckeren Quiches und Tartes aus der Tarterie St. Pauli.

Essen wie Gott auf St.Pauli

Bei meinem letzten Hamburgbesuch wurde mir die Tarterie St. Pauli von Freunden empfohlen und da ich ja Tartes, Quiches und die französische Küche im Allgemeinen liebe, hieß es also voller Vorfreude ab zum späten Mittagessen. Fabio, der Besitzer, war leider nicht da, willkommen fühlten wir uns natürlich trotzdem. Schon beim Betreten des Ladens war mir klar, dass dies eine super Empfehlung war und es keine Enttäuschung werden würde. Ich hätte am liebsten die Tische und Stühle, sowie das alte Klavier, direkt eingepackt und mit nach Hause genommen. Genau solche suche ich nämlich schon länger. Aber ging ja leider nicht und so haben wir zunächst erst mal Platz genommen.

Auf der riesigen Speisetafel an der Wand hieß es dann auch noch „essen wie Gott auf St.Pauli“. Das musste jetzt getestet werden. Meine so geliebten Flammkuchen waren zwar aus, aber die Auswahl an frischen hausgemachten Quiches war ausreichend. Bestellt haben wir an der Theke mit Blick in die Küche. Wäre die Theke nicht, würde man denken, man sei bei Freunden zu Hause in einer großen hellen Wohnküche, weil alles so gemütlich und mit Liebe eingerichtet ist. Dazu noch die französische Musik und die süße Dekoration in den Regalen. Würde ich in Hamburg wohnen, könnte die Tarterie so eine Art zweites Zuhause werden.

Die Auswahl bei den Speisen fiel jedenfalls schwer zwischen süß und herzhaft, Quiche oder Kuchen oder Rührei. Oder sollte es doch lieber eine Tomatenstulle als Vespermahlzeit werden? Für mich gab es dann ein Stück der Lauch-Feta-Mangold-Quiche mit kleinem Salat. Und die warme Quiche schmeckte dann auch wirklich  so hervorragend, dass sich sicher auch Gott hier sehr wohl fühlen würde. Aber da ich nach dem Essen gerne noch was Süßes vernasche und die Kuchen mich ja vorher schon beim bloßen Anblick überzeugt hatten, gab es auch noch ein Stück Käsekuchen. Komplett weiß und sahnig und cremig. Einfach zum Verlieben.

Wer hier noch nicht war, muss unbedingt herkommen und sich vom französischen Charme in St.Pauli verzaubern lassen.

——–

Tarterie St. Pauli

Paul-Roosen-Straße 31 | 22676 Hamburg

Di & Mi 11 – 18 Uhr
Do & Fr 11 – 22 Uhr
Sa 10 – 22 Uhr
So 10 – 18 Uhr

Rhabarberschorle

Quiches mit Salat Die Speisekarte Ohne Blümchen geht's nicht Käsekuchen mit frischen ErdbeerenDeko

Einrichtung in der Tarterie

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.