Börek mit Schafskäse und Spinat für das nächste Brunchbuffet

Nach Döner-Kebab und Dürüm ist wohl Börek hierzulande der bekannteste türkische Snack. Jede türkische Bäckerei und jeder Imbiss haben eine Auslage an verschiedenen Börek-Sorten in ihrer Vitrine. Meist in Form von Zigarren-Böreks oder Schnecken-Böreks.

Börek ist im Grunde nichts anderes als ein Strudel aus Yufka-Teig, der auf verschiedene Art gefüllt werden kann. Am verbreitetsten sind die Füllungen aus Hackfleisch, Spinat oder Schafskäse.

Der klassische Börek lässt sich wirklich einfach ganz ohne viel Schnickschnack herstellen. Man schichtet in einem Tepsi (spezielle Backform) mehrere Lagen von Yufka-Teig abwechselnd mit einer beliebigen Füllmasse. Dabei bildet die oberste und unterste Schicht bildet eine Lage von Yufka-Blättern. Wer keinen Tepsi besitzt, kann auch eine Auflaufform oder eine Springform benutzen. Wir haben eine 26 cm Springform benutzt.

Traditionell wird der Strudel zum oder als Frühstück serviert. Da er sich gut vorbereiten und transportieren lässt, eignet er sich auch prima für ein Brunch-Buffet oder als Mitbringsel für eine Party.

Yufka-Teig bekommt ihr in jedem türkischen Supermarkt in verschiedensten Variationen. Wenn man Glück hat, gibt es ihn sogar frisch zubereitet. Aber die abgepackten Teigblätter aus dem Kühlregal tun es auch in jedem Fall.

Wir haben uns für unseren ersten Börek-Back-Versuch an eine Variante mit Schafskäse und Spinat gemacht. Das Ergebnis war wirklich lecker und wie erwähnt nicht schwierig in der Umsetzung. Vielleicht wäre das eine gute Idee für die nächste Familienfeier oder einen Geburtstagsbrunch.

Börek mit Schafskäse und Spinat

Portionen 8 Portionen
Autor Su Song

Zutaten

  • 3 große Yufka-Blätter
  • 400 g Schafskäse
  • 500 g Babyspinat
  • 500 ml Milch
  • 1 Ei
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 TL Pul Biber / Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Sesam
  • 1 TL Schwarzkümmel

Anleitungen

  • Den Ofen auf 190 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • Die Milch mit dem Ei und Öl und etwas Salz verquirlen.
  • Die Backform mit Öl befetten und mit einem Yufka-Blatt auslegen. Dabei darf das Blatt gerne viel zerknittern und ringsherum sollte ein Rand von ca. 6 cm stehenbleiben.
  • Darauf die Hälfte des Schafskäse und die Hälfte des Spinats verteilen.
  • Darüber 1/3 der Milch-Ei-Masse gleichmäßig verteilen.
  • Die Schicht mit Pul Biber, Salz und Pfeffer würzen.
  • Nun das zweite Yufka-Blatt darüber auslegen. Auch am besten knittrig.
  • Nun die Füllung wiederholen: Schafskäse, Spinat, 1/3 Milch-Ei-Masse und Gewürze.
  • Darüber das letzte Yufka-Blatt knittrig auslegen und den Rest der Milch-Ei-Masse verteilen.
  • Das Ganze mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
  • Den Börek für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

One Comment

  1. Pingback: Köfte mit Dip – der türkische Klassiker -

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.