Linsen, Rote Bete und Merguez – das Beste zusammen

Eine meiner liebsten Zutaten momentan sind Merguez. Diese würzigen Lammbratwürstchen aus der maghrebinischen Küche, welche in Frankreich sehr beliebt sind, passen für mich einfach zu jedem meiner anderen Lieblingszutaten. Irgendwie sind es immer Phasen, wenn man mal wieder ein Gericht besonders oft macht und so landen bei mir etwa alle ein bis zwei Wochen diese Würste gebraten auf dem Teller. Und da auch in den letzten zwei Marley Spoon Boxen, nämlich sowohl bei meiner Testbox, als auch bei der Box der Anti-Food-Waste-Challenge, die kleinen Merguez waren, gibt es hier jetzt noch ein Rezept von mir, da ja alle guten Dinge bekanntlich drei sind.

Merguez mit Rote-Bete-Würfel und Linsen

Die Zutaten für eine Person 

  • 2 Merguez (etwa 140 g)
  • 100 g Rote Linsen
  • 1 Rote Bete (etwa 180 g)
  • 40 g getrocknete Aprikosen
  • 4 frische Thymianzweige
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 20 g Walnüsse
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Schwarzkümmel
  • 3 TL Ghee (oder anderes Bratfett)
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Die Zutaten

Das Rezept

(Dauer: etwa 40 Minuten)

  1. Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Rote Bete, am besten mit Einweghandschuhen an den Händen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Rote-Bete-Würfel in das Wasser geben und die Würfel bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die roten Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 1 TL Ghee in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch andünsten bis die Zwiebeln leicht glasig sind.
  3. Aprikosen klein schneiden, Chili entkernen und fein hacken und beides mit den Linsen zusammen zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in den Topf geben. Für zwei Minuten anbraten.
  4. Mit 150 ml Brühe aufgießen und für 20 Minuten leicht köcheln lassen bis die Linsen weich, aber nicht zerfallen sind. Nach der Hälfte der Zeit Kurkuma und Schwarzkümmel zu den Linsen geben.
  5. 2 TL Ghee in einer schweren Pfanne erhitzen und die Merguez mit den Thymianzweigen in die Pfanne geben. Scharf anbraten von jeder Seite.
  6. Das Wasser der Rote-Bete-Würfel abgießen und die Würfel zusammen mit der anderen fein gehackten Knoblauchzehe in die Pfanne geben und gut anbraten. Das dauert etwa 10 Minuten. Kurz vor Ende etwas Butter dazu geben und alles mit dem Thymian und dem Fett schwenken.
  7. Währenddessen eine kleine Pfanne erwärmen und die Walnüsse grob hacken. Walnüsse und Honig in die Pfanne geben und den Honig schmelzen lassen, bis er die Walnüsse ummantelt. Karamellisierte Walnüsse auf einen kleinen Teller zum Abkühlen geben.
  8. Zum Schluss Linsen und Rote-Bete-Würfel mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Auf einem Teller Linsen anrichten, Rote-Bete-Würfel dazu geben und die Honig-Walnüsse darüber streuen. Merguez natürlich nicht vergessen dazu zu geben und guten Appetit!

Tipp: Wer Vegetarier oder Veganer ist, lässt einfach die Merguez weg und nimmt nur Pflanzenfett. Als Honigersatz kann man hier auch Agavensirup oder Zucker mit einem Schuss Wasser nehmen. Das schmeckt auf jeden Fall auch lecker.

Rote Bete, Zwiebeln, Knoblauch und Aprikosen würfeln Linsen mit Aprikosen und Zwiebeln und Knoblauch andünsten Honig mit Walnüssen karamellisieren Merguez mit Thymian anbraten Merguez mit Thymian anbraten Rote Bete mit Knoblauch in die Pfanne geben Merguez mit Rote-Bete-Würfel und Linsen merguMerguez mit Rote-Bete-Würfel und Linsenez 13

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.